txtr beagle – die 59 Euro Lesehilfe

23. April 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Im Oktober letzten Jahres sorgte txtr mit seinem ebook Reader beagle für Aufsehen. Ein ebook Reader, der mit zwei Batterien ein Jahr lang Lesevergnügen verspricht, gleichzeitig aber nur zehn Euro kostet, war damals zu lesen. Nun ist der txtr beagle bestellbar, für 59 Euro und fragwürdigem Sinn.

txtrbeagle

Die Eckdaten des günstigen ebook Readers lesen sich erst einmal gut. Ein 5 Zoll E-Ink-Display mit einer Auflösung von 800 x 600 und acht Graustufen, eine Laufzeit von einem Jahr mit zwei Standard-Batterien und eine kabellose Befütterung mit Inhalten. Mehr muss man erst einmal nicht wissen, um das Interesse zu wecken. Der damals veranschlagte Preis bezog sich auf ein subventioniertes Gerät, also in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag. Der txtr beagle kann nun auf der Homepage des Herstellers bestellt werden. 59 Euro werden für das nicht subventionierte Modell fällig. Enthalten ist ein 10-Euro-Gutschein für den txtr Store und 2 farbige Abdeckungen für die Rückseite.

Voraussetzung für die Nutzung des txtr beagle ist ein Android Smartphone oder Tablet, das Bluetooth kann. Denn nur über die entsprechende App landet ein Buch dann auch auf dem Reader. Und genau hier bin ich an einem Punkt, wo ich mich fragen muss, warum? Nicht etwa warum man eine App dafür braucht, oder warum es unbedingt Android sein muss. Vielmehr ist es ein „Warum brauche ich eigentlich noch den Reader dazu?“ Die txtr Apps (die es übrigens für alle gängigen Plattformen gibt) lassen einen die Bücher auch lesen. Nicht besser oder schlechter als andere Reader Apps, eben so, wie man es erwartet. In Zeiten von 5-Zoll-FullHD Displays bringt ein E-Ink-Display nur einen Vorteil, nämlich die Energieeffizienz. Ein Totschlagargument. Oder doch nicht?

Der allgemeine Mobilist will sich unterwegs auf so wenig Geräte wie möglich beschränken. Da passt ein extra Reader nicht so recht ins Bild. Nicht, wenn man einen viel kompakteren externen Akku mitschleppt, der das Smartphone oder Tablet mit zusätzlichem Strom versorgen kann. Zudem gibt es diese Powerbanks auch weit unter 59 Euro. Der einzige Vorteil des txtr beagle ist somit weg. Oder ich bin nicht der typische Anwender dafür.

Bei einem Preis von 59 Euro muss sich der txtr beagle auch den Vergleich mit einem Amazon Kindle gefallen lassen. Der kostet zwar 20 Euro mehr, ist dafür aber auch wesentlich einfacher zu handhaben. Bücher können ebenfalls kabellos übertragen werden und im Gegensatz zum txtr beagle braucht man dafür weder ein spezielles Betriebssystem, noch eine extra App. Andere Reader in dieser Preisklasse sind ähnlich.

Ist der txtr beagle zu diesem Preis und mit diesen Systemvoraussetzungen für Euch eine Alternative zu dem, was man auf dem ebook Markt momentan vorfindet? Erkenne nur ich die Vorteile nicht, die das Gerät bietet, oder gibt es einfach keine?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.