Twitter: Qualitätsfilter und neue Benachrichtigungseinstellungen

18. August 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Twitter LogoWow, jetzt geht es rund – zumindest in den offiziellen Twitter-Clients. Twitter gibt dem Nutzer mehr Gewalt über Inhalte in die Hand – über angeblich für ihn relevante Inhalte. In den erneuerten Benachrichtigungseinstellungen gibt es den Qualitätsfilter. Was so ein Qualitätsfilter macht? Laut Twitter habe man die Qualitätsfiltereinstellungen seit dem letzten Jahr getestet und nun reif für den Rollout befunden. Twitter wertet – sofern der Filter aktiv ist – Signale aus, beispielsweise die Konto-Herkunft oder das Verhalten.

Stellt man den Filter an, so werden beispielsweise Inhalte wie doppelte Tweets ausgefiltert – oder automatisierter Content. Der Filter filtert keine Inhalte von Personen, denen ihr folgt – oder von Accounts, mit denen ihr häufig interagiert. Nutzt ihr nicht den offiziellen Client oder schaltet keinen Filter ein, so bleibt halt alles wie es ist.

Übrigens: die erneuerten Benachrichtigungseinstellungen, die gibt es schon in anderen Dritt-Clients. Aktiviert man diese, so kann man dafür sorgen, dass man nur Reply-Benachrichtigungen bekommt, wenn man dem Absender auch folgt. Kann ganz praktisch sein, wenn man sehr aktiv ist und viel an Feedback reinkommt. Die Replys kann man weiterhin wie gewohnt lesen – es rappelt nur nicht mehr so häufig am Smartphone.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22915 Artikel geschrieben.