Twitter prüft Interesse an Stickern für Bilder im Social Network

23. März 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_twitterDas Social Network Twitter hat anscheinend eine neue Idee, um die Nutzer bei Laune zu halten, eventuell sogar neue hinzuzugewinnen. Sticker auf Bildern, das Interesse an diesen prüft Twitter aktuell in einer Studie mit ausgewählten Nutzern. Die Sticker-Funktion soll dabei nicht nur zusätzliche Bilder auf Fotos bringen, sondern die Nutzer auch mit ähnlichen Bildern anderer interagieren lassen. Man kann sich das wohl so vorstellen, wie die Remix-Funktion bei Vine, oder auch in der Adobe Post-App. Sticker sind auch in anderen Kommunikationsformen gerne gesehen, besonders beliebt sind sie in Apps wie Snapchat oder dem Facebook Messenger.

twitter_sticker

Ob und wann das Feature einmal kommt, ist ungewiss. Twitter ist sich auch noch nicht sicher, wie das Produkt heißen soll. Neben Stickers stehen Namen wie Taptags, Stickits oder Stamptags im Raum. Neben der möglicherweise höheren Interaktion der Nutzer durch eine solche Funktion, könnte Twitter mit einer derartigen Funktion auch wieder einmal mehr Nutzer für die eigene App gewinnen. Man kann davon ausgehen, dass Twitter diese nicht für Drittanbieter-Clients freigeben wird, wie so viele der neuen Funktionen.

twitter_stickers_02

Die Funktion könnte vor allem jüngere Nutzer ansprechen, eben solche, die Sticker-Funktionen auch auf anderen Plattformen nutzen. Twitter hat bekanntlich ein Problem damit, neue Nutzer zu generieren, wird allgemein als ein Netzwerk für „die älteren“ Nutzer angesehen. Ob Sticker da ein Wundermittel sind? Sicher nicht, aber wieder ein Stück im Feature-Puzzle.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8758 Artikel geschrieben.