Twitter: Links und Fotos sollen nicht mehr auf das 140 Zeichen-Limit angerechnet werden

16. Mai 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

twitter artikel logoBericht aus den USA: Nach Angaben des Mediums Bloomberg will Twitter ein wenig an der Zeichenlimit-Schraube drehen. Diese wurde schon einmal als gelockert behauptet, bis zu 10.000 Zeichen sollten kommen. Kamen nicht, wissen wir alle. Nun will man laut Bloomberg bei Twitter das Limit innerhalb der nächsten zwei Wochen dahingehend ändern, dass Fotolinks und Links nicht mehr auf die 140 Zeichen angerechnet werden. Zwar werden Links schon gekürzt, doch vielleicht reicht auch dann der Platz für eure Gedanken nicht aus. Nach der Umstellung würde es dann so sein, dass ihr volle 140 Zeichen habt und Links ohne Anrechnung auf das Limit einfügen könnt. Was interessant zu beobachten sein wird: wie sieht es dann wohl mit mehreren Links aus? Ob nur der erste „gratis“ ist? Werden wir ja sehen, wenn Twitter sich äußert…


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24336 Artikel geschrieben.