Twitter kauft Posterous

12. März 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Großes WTF! Da gibt Twitter eben bekannt, dass man Posterous gekauft hat und das komplette team übernommen hat. Posterous? Der Blogging-Dienst, den ich immer so abgefeiert habe, bevor es Google+ gab. Und nun, was wird aus Posterous? Fragen sich sicherlich viele von denen, die den Dienst noch für die Blogs nutzen. Oftmals haben Käufe keinen positiven Nebeneffekt. Siehe Gowalla bei Facebook. Siehe Tweetdeck bei Twitter.

Die Frage ist auch, was will man bei Twitter mit Posterous? Mehr als 140 Zeichen für Benutzer anbieten? Blog im Microblog-Kosmos? Oder nur das Team? Liest man sich die Texte genau durch, dann kann es auch sein, dass Posterous irgendwann gar nicht mehr ist. Wirklich schade. Aber es gibt ja Alternativen. Seid ihr Nutzer von Posterous? Was werdet ihr tun? (via, via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17697 Artikel geschrieben.