Twitter für den Mac bekommt ein Update spendiert

25. April 2013 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

Lebt denn der alte Holzmichel noch? Anscheinend! Vor langer Zeit ging Twitter mal auf Eimkaufstour und kaufte Tweetie, einen damals fantastischen Twitter-Client für den Mac. Twitter machte nicht viel mit der Software – ewig keine Updates. Bis heute. Bilder werden jetzt direkt zu pic.twitter.com hochgeladen und auch eine Unterstützung für Retina-Displays ist zu finden. Die Software hat zwar nur rudimentäre Funktionen, ist aber kostenlos und für Einsteiger in die Materie definitiv ausreichend!

Twitter
Twitter für den Mac bekommt ein Update spendiert
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22128 Artikel geschrieben.

5 Kommentare

Krafft Prinzmetal 25. April 2013 um 21:25 Uhr

Hoi Cashy,
was nutzt n du fürn cooles Store-Plugin um die Software so einzubinden wie du es mit Twitter machst?

Grüße, Krafft

Sergej Müller 25. April 2013 um 23:33 Uhr

Endlich Retina-Support. War der einzige Grund für mich, die App nicht zu nutzen. Ich dachte schon, Twitter bringt nie wieder ein Update für die App.

Hendrik 26. April 2013 um 10:07 Uhr

Für den Desktop reicht mir das völlig aus. Da sehe ich nicht ein 15 Euro für Tweetbot zu latzen.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.