Twitter: Die Timeline ist mehr, als die Tweets deiner Follower

20. August 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Neulich erst berichteten wir über ein Experiment von Twitter, welches dafür sorgte, dass Favs von Menschen, denen man folgt, in der eigenen Timeline angezeigt werden. Fanden die betroffenen Nutzer natürlich nicht so klasse, denn so zog neben der Werbung ein weiterer Punkt in die eigene Timeline ein, den man vielleicht gar nicht haben wollte.Twitter_logo

Ein offizieller Eintrag im Hilfe-Center von Twitter zeigt aber: das Ganze ist kein Test, sondern bereits fix für die Nutzer. So heißt es in der deutschen Beschreibung, was eine Timeline überhaupt ist:

„Es können auch Inhalte von Accounts angezeigt werden, denen Du nicht folgst, wie etwa gesponserte Tweets, Retweets von Accounts, denen Du folgst, oder für Dich relevante Inhalte.“.

In der englischen Beschreibung heißt es:

Additionally, when we identify a Tweet, an account to follow, or other content that’s popular or relevant, we may add it to your timelineThis means you will sometimes see Tweets from accounts you don’t followWe select each Tweet using a variety of signals, including how popular it is and how people in your network are interacting with itOur goal is to make your home timeline even more relevant and interesting.“

Heißt: sofern ihr den offiziellen Client oder das Webinterface von Twitter nutzt, dann kann euch etwas in die Timeline geblasen werden, was ihr nicht wollt – von dem Twitter aber meint, dass es euch interessieren könnte.

Das Ganze erinnert ein bisschen an den Stream von Facebook, der für mich persönlich immer uninteressanter wird, da ich nicht sehe, was ich will – sondern was mir das Netzwerk zeigen will.

Im Fall von Twitter ist dies bislang nicht so schwerwiegend, da es hier Dritt-Clients gibt, die das Ganze abfedern, doch die Zukunft wird zeigen, dass Twitter auch diese aus dem Weg schaffen will, sofern sie nicht Twitters neuen Weg mitgehen.


Quelle: qz |
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22314 Artikel geschrieben.