Twitch steht ab sofort für Nvidia Shield Android TV bereit

4. Dezember 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: André Westphal

nvidia logoNvidias Shield Android TV erhält ein wichtiges, neues Feature: So ist Nvidia als Grafikkartenhersteller natürlich vor allem in der Gaming-Community bekannt. Trotzdem war der Streaming-Dienst Twitch, der sich auf Gaming-Videos und -Livestreams spezialisiert hat, bisher nicht am Shield Android TV verfügbar. Das ändert sich laut Nvidia ab sofort. Somit können Zocker ab sofort direkt an Nvidias TV-Box via Twitch Gameplay-Videos mit Freunden teilen bzw. Zugriff auf Inhalte aus der Community erhalten.

Laut Nvidia sei der hauseigene Shield Android TV das einzige „Medienstreaming-Gerät“, das eine Liveübertragung bei Twitch ermögliche. Hier kommt es vermutlich auf die Auslegung des Begriffs an, denn was für TV-Boxen zutreffen dürfte, gilt natürlich nicht unbedingt für eine breitere Gerätegruppe, würde man etwa die Playstation 4 einbeziehen. Das neue Feature, Twitch am Shield Android TV, nutzt man beim Unternehmen auch gleich aus, um die Werbetrommel zu rühren: So ist der Shield Android TV aktuell im Bundle mit Shield Controller und der Shield Remote für 199 Euro direkt über Nvidia zu haben.

shield android tv

Nvidia bietet laut eigenen Aussagen mit dem Shield Android TV eine der potentesten und vielfältigsten Mediastreaming-Lösungen an. Beispielsweise kann der Shield Android TV auch Inhalte in Ultra HD bzw, 4K mit 60 fps wiedergeben. Als Basis dienen der SoC Nvidia Tegra X1, 3 GByte RAM und wahlweise 16 bzw. 500 GByte Speicherplatz. Durch die Twitch-Unterstüztung wird die TV-Box sicher noch einmal eine Ecke interessanter. Der verhältnismäßig hohe Preis hat bisher allerdings eine breite Adoption am Markt verhindert – trotz Game-Streaming-Fähigkeiten. Entsprechend prägten in letzter Zeit vor allem zahlreiche Bundles und Preisreduzierungen die Neuigkeiten.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2449 Artikel geschrieben.