TV-Tipp: Google und die Macht des Wissens

2. April 2013 Kategorie: Google, geschrieben von:

89 Minuten ist die Dokumentation lang, die heute Abend auf Arte gezeigt wird. Das ist der Sender, von dem immer viele Menschen denken, dass da schwarz-weiße Filme aus Frankreich mit rumänischen Untertiteln laufen – oder solche „Kunst“. Ist aber nicht so – sieht man ja an der Google-Dokumentation, die um 20:15 Uhr startet. Diese hat nicht Google in seiner Gesamtheit im Fokus, sondern „nur“ die Google-Buch-Affäre. Hier einmal der Trailer:

Offizielle Beschreibung?

Im Jahr 2002 fing Google an, Weltliteratur einzuscannen. Man schloss Verträge ab mit den größten Universitätsbibliotheken wie Michigan, Harvard und Stanford in den USA, der Bodleian Bibliothek in England und der Katalanischen Bibliothek in Spanien. Das Ziel war nicht nur eine riesige globale Bibliothek aufzubauen, sondern all dieses Wissen sollte noch einem verschwiegenen Zusatzzweck zugutekommen: Man wollte eine neue Form von „Artificial Intelligence“, von künstlicher Intelligenz entwickeln.

Mehr auf der Webseite von Arte. (danke Jörg!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.