TV-Tipp: Die wilden Wurzeln des World Wide Web

14. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Heute Abend dürft ihr euch ein bisschen mit TV berieseln lassen, sofern euer TV schon Arte eingespeichert hat und ihr Interesse habt, eine knapp 75 Minuten lange Dokumentation zu sehen. Die Einleitung verspricht einiges und nach dem Trailer hatte man mich schon eingefangen – man verwurstet so ziemlich jedes Meme, welches es gibt.

047954-000_worldwideweb_09

Das Internet – erfunden von Hippies, finanziert vom Militär. Zunächst ein freier Raum, schon bald von Politik und Industrie mit Beschränkungen belegt, die viele auf die Barrikaden brachten. Das Programm wird ergänzt durch eine interaktive Webdoku, die persönliche Netz-Erfahrungen der User einbindet.

So heißt es auch:

Das Internet ist nicht nur ein Netz, in dem Computer untereinander per Kabel verbunden sind. Das Internet wurde geschaffen, damit jeder mit allen in Kontakt treten kann, und so ist es vor allem die Geschichte von Individuen. Es ist ein Versammlungsort, der ohne Absprache von jenen aufgebaut wird, die sich dort zu Wort melden. Genau dies ärgert manche politische und industrielle Eliten, die bis dahin eine Art Monopol auf die öffentliche Meinungsäußerung hatten und seitdem nicht aufgehört haben, das Internet regulieren, kontrollieren und überwachen zu wollen.

Wann? Dienstag, 14. Mai um 22:00 Uhr- Wiederholung am Samstag, 01.06.2013 um 02:40 Uhr.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Quelle: Danke Jörg!
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22501 Artikel geschrieben.