7TV-App für Chromecast veröffentlicht und vergünstigte Angebote von Maxdome und Watchever

13. November 2014 Kategorie: Android, Google, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Googles Chromecast hat ein paar Neuerungen auf Lager. Nicht in Sachen Hardware, aber es gibt neue Apps, die weitere Inhalte abseits des klassischen Fernsehens auf den TV bringen. Außerdem gibt es auch Spiele für den 35-Euro-Stick und auch noch 3-für-1-Streaming-Angebote von Maxdome und Watchever. Die Mediathek des BR haben wir gestern bereits vorgestellt, neu ist auch die 7TV-App, die gleich mehrere Sender umfasst und die Wiedergabe nun auch über den Chromecast ermöglicht.

chromecast

Mit der 7TV-App holt man sich das Programm von ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX auch nach Ausstrahlung im TV auf den Fernseher, bisher war dies nur mobil möglich. Es stehen zwar nicht alle Sendungen zur Verfügung, ein Großteil aber schon, darunter auch beliebte Sendungen wie „Circus HalliGalli“ oder „The Voice of Germany“.

Wer noch keinen Chromecast-Stick besitzt kann zudem auf Streaming-Angebote zurückgreifen, wenn man sich bis zum 31.01.2015 einen Stick kauft. Sowohl Maxdome als auch Watchever bieten ein Drei-Monats-Paket ihrer Dienste zum Preis von einem an. Das heißt 7,99 Euro für drei Monate Maxdome und 8,99 Euro für drei Monate Watchever. Außerdem kann man Google Music All-Inclusive 90 Tage lang völlig kostenlos nutzen. Die Angebote findet Ihr auf dieser Seite.

Google begann auch bereits damit, Spiele mehr in den Fokus zu rücken. Nun verweist Google noch einmal auf die beiden Games Just Dance Now und Emoji Party. Bei Just Dance Now dient das Smartphone als Controller, das Game erfordert aber auch eine tatsächliche Bewegung des Spielers. Mit dem Emoji Quiz muss man sich hingegen nicht von der Couch erheben, hier gilt es, Filmtitel zu erraten, die per Emojis dargestellt werden.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Quelle: Google |

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8768 Artikel geschrieben.