TuneIn wird zum Social Network für Radio-Hörer

7. Mai 2014 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Der Dienst TuneIn dürfte sicherlich einigen bekannt sein – ich zumindest höre da ab und an rein. TuneIn bietet nach eigenen Angaben rund 100.000 Radiostationen an, die man via Web oder Mobil-App hören kann. Ich höre da ganz gerne mal rein, weil ich spezielle Themenradios (u.a. Mashups) aus aller Welt schon als interessantes Angebot empfinde und so eine zentrale Sammelstelle für meine Streams habe.

1zx1m4w

Zugegeben: Dienste, die Streams von Radiosendern anbieten, gibt es einige – ich bin halt irgendwie bei TuneIn hängen geblieben. TuneIn will sich nun neu erfinden und wird deshalb aus den 50 Millionen aktiven Nutzern und der Plattform eine Art Social Network für Audio machen – bislang war man ja eher eine reine Suchmaschine für Streams.Bildschirmfoto 2014-05-07 um 09.21.13

Seitens TuneIn teilte man mit, dass man sich dies wie Twitter für Audio vorstellen müsse. Nutzer bekommen eine eigene Profilseite, es wird ein Feed angeboten und auch kann man Personen und Sendern folgen – auch wie bei Twitter. Ganz ehrlich? Sehe ich für mich persönlich keinen Mehrwert drin.

Ich brauche nicht für jeden Mumpitz ein Netzwerk. Ich will Dienste in Anspruch nehmen – im Falle von TuneIn höre ich Radio – da interessiert es andere wohl kaum, was ich höre – und umgekehrt wird dies sicherlich auch so sein. Aber auch hier gilt: Meinungen sind verschieden, auch bei TuneIn wird es Hörer geben, die das Ganze extrem toll finden.

Die aktualisierten Apps sollen heute noch ausgerollt werden.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Quelle: TuneIn |
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22517 Artikel geschrieben.