Tumblr: angeblicher Fehler verhinderte Auffinden von Erwachseneninhalten, Apps blocken weiterhin

20. Juli 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Mit dem Kauf von Tumblr durch Yahoo sahen viele Nutzer bereits das Ende des Dienstes gekommen. Tumblr, unter anderem durch seine unzähligen Tumblr-Blogs in Sachen Erotik bekannt und das prüde Yahoo. Das kann ja nichts geben. Und so kam es dann auch, da nicht nur Tumblr-Blogs mit Erotikinhalten aus dem Suchindex flogen, sondern auch die betreffenden Suchtags wie #gay oder #lesbian keine Ergebnisse hervorbrachten. Nun meldete man sich bei Tumblr zu Wort, betonte, dass es sich um eine Fehlfunktion im Suchfilter handelte, die dafür sorgte, dass diese Inhalte nicht mehr anzeigt wurden.

tumblr-logo

So wurden “#NSFW-Inhalte (Not Safe for Work) auch nicht angezeigt, wenn der Filter deaktiviert war. Was aber immer noch nicht zufriedenstellend funktioniert, ist die Suche nach als Erwachsenen-Blog eingestuften Tumblr-Blogs. Benutzer beklagen auch hier weiterhin die Nicht-Auffindbarkeit über die Suche. Dass man via der mobilen App bestimmte Dinge nicht mehr findet, das hat tatsächlich den Grund, dass man Angst habe, dass die App aus dem jeweiligen Store verbannt wird. Hört sich nach Apple an, lässt mich aber ungläubig mit dem Kopf schütteln, da ich über einen Browser auch Pornographie und Gewalt mittels Smartphone konsumieren könnte.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17071 Artikel geschrieben.


ein Kommentar

Daniel 20. Juli 2013 um 15:34 Uhr

Unter ios kann ich die app tumbletail empfehlen. Mit der funktioniert der Porno Konsum noch hervorragend.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.