Trübe Aussichten für Jailbreaker: iOS 7.1 schließt mehrere Lücken

5. Februar 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von:

Es ist immer das gleiche Katz und Maus-Spiel (Oder Hase und Igel, je nachdem welche Tiere Ihr da bevorzugt). Kommt eine neue iOS-Version wird von den Jailbreak-Erstellern eifrig nach Lücken gesucht und meist auch gefunden. Die bisherigen Betas von iOS 7.1 schlossen bereits Lücken, die für den iOS 7 Jailbreak genutzt wurden, die neueste Beta reiht sich hier ein. Wie @iH8sn0w via Twitter mitteilt, wurde eine weitere Lücke geschlossen. Ist allerdings weniger schlimm, da bereits ein vorangegangener Kernel-Patch die Ausnutzung dieser Lücke verhinderte.

iPhone 5 Jailbreak

@iH8sn0w hat übrigens auch einen iBoot Exploit in der Hinterhand, der nicht gepatcht werden kann. Allerdings plant er bisher nicht die Veröffentlichung des Exploits, mit dem iOS Geräte mit Apples A7 Prozessor dauerhaft gejailbreaked werden könnten. Spätestens mit der finalen Version von iOS 7.1 geht das Spiel also von vorne los. Wie Björn in den Kommentaren richtig anmerkt, ist der Exploit für den A5 Prozessor. Er soll aber (nicht getestet) auch mit A6 und A7 funktionieren. Allerdings auch nicht dauerhaft, wie ich fälschlicherweise schrieb. Sorry.

Benötigt Ihr noch einen Jailbreak auf Eurem iDevice? Welche Vorteile bei der Nutzung habt Ihr davon?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9413 Artikel geschrieben.