Trend Micro: Präparierte MKV-Dateien können Android in die Knie zwingen

30. Juli 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von:

mobile-shutdown-1

Fast täglich hören wir von irgendwelchen Sicherheitslücken in Systemen – ob Flash, iOS, Windows oder OS X, jeder ist irgendwie betroffen. Nach Stagefright wird nun über eine weitere „Lücke“, beziehungsweise einen Fehler berichtet, der das beliebte System Android betreffen soll. Betroffen sind laut Aussage von Trend Micro die Android-Versionen 4.3 Jelly Bean bis hin zu Android 5.1.1 Lollipop.

Der durch die Sicherheitslücke auftretende Fehler sorgt dafür, dass sich die betroffenen Smartphones nicht mehr nutzen lassen, bis sie einem Neustart unterzogen werden. Der Teufel steckt hier im Mediaserver, den Android nutzt, um eure Mediendateien zu indizieren.

Trifft er auf spezielle Video-Dateien im MKV-Format, so kann es einen Überlauf geben, der den Dienst abstürzen lässt und das ganze System mit sich reißt. Die Lücke lasse sich laut Trend Micro über spezielle Webseiten oder böswillige Apps ausnutzen. Trend Micro meldete die Lücke am 15. Mai an Google, fünf Tage später bestätigte Google, führte die Lücke aber unter Low Priority. Trend Micro sieht die Gefahr, dass böswillige Anbieter von Apps die Lücke über de Autostart von Android immer wieder ausnutzen und Geld von ihren Opfern erpressen wollen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.