Todoist: Rundum erneuerte iOS-App erschienen, andere Plattformen folgen

31. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Es ist nicht lange her, da tat ich meinen Unmut zu ToDo-Apps kund. Wir nutzten hier im Blog-Team die Bezahl-Varianten von Todoist und Wunderlist und hatten nachweislich leider mit einigen Problemchen zu kämpfen. Momentan scheint es wieder etwas runder zu laufen, temporär sind wir wieder mit der zwischenzeitlich neu erschienenen Version von Wunderlist unterwegs. Doch es soll hier nicht um Wunderlist gehen, sondern um den Wettbewerber namens Todoist. Der hat auch fleißig an seiner iOS-App geschraubt und will einige Fehler ausgemerzt haben.

todoist_1

Mit der Vero?ffentlichung von Todoist Next im Januar des vergangenen Jahres begann Todoist die Benutzerbasis auszuweiten und die Software mit der Integration von Apps von Drittanbietern, wie Dropbox, IFTTT and Sunrise Calendar, sowie mit Funktionen wie Standortermittlung und mobiler Verfolgung der Produktivita?t zu verbessern.

Laut Anbieter hat man momentan vier Millionen Benutzer, die täglich durchschnittlich 510.000 Aufgaben hinzufügen und 52.000 Aufgaben in verschiedenen Projekten teilen. In den letzten Monaten hat man nach eigenen Aussagen versucht herauszufinden, wie Nutzer arbeiten und wie diese Aufgaben mobil verwalten. Herausgekommen soll dabei das sein, was wir in Todoist 10 für iOS sehen.

todoist_2

* Intelligente Eingabe. Hier soll man wichtige Informationen zu wichtigen Aufgaben einstellen, beispielsweise Fa?lligkeitsdaten, Labels und Priorita?ten. Das intelligente In-Line-Adding soll automatisch erkennen, worum es geht und die Informationen automatisch sortieren und kategorisieren. Hier gibt es auch einen neuen Datums-Parser, der in 10 Sprachen erhältlich ist. Er verfu?gt u?ber mehr als 100 Regeln und 300 Normalisierungen pro Sprache.

* Multi-Task-Bearbeitung. Ab sofort lassen sich zwei oder mehrere Aufgaben bearbeiten. Folgende Optionen stehen dabei zur Verfu?gung: Mehrere Aufgaben gleichzeitig als erledigt bezeichnen, Fa?lligkeitsdaten a?ndern, Priorita?t aktualisieren, an andere Personen delegieren und bestehende Aufgaben zu neuen Projekten hinzufu?gen (Hierarchie und Reihenfolge bleiben gleich).

* Aufklappbare/Zusammenklappbare Ansicht der Todo-Liste. Ab sofort kann man Aufgaben und Teilprojekte einru?cken oder umordnen, indem man die “Long Press Tap-Geste” durchfu?hrt und die Aufgabe so in die zugewiesene Position oder Hierarchie des gro?sseren Projekts verschiebt.

* Anfangs-/Enddatum. Todoist schafft es nach dem Update, alle Arten von Fa?lligkeitsdaten zu verwalten. Die umgestalteten Datenoptionen ermo?glichen es, Aufgaben wie zum Beispiel “einen Kilometer joggen mit Josef jeden Donnerstag um 6 Uhr ab 29. Ma?rz bis 12. Oktober” zu erstellen.

* Optische Tweaks. Die ToDo-Liste kann mit 10 neuen Farben von euch angepasst werden. Zudem gibt es eine aktualisierte Menüleiste.

Diese zurzeit exklusiv fu?r iOS-Benutzer erha?ltlichen Funktionen werden im Verlaufe des kommenden Monats auch fu?r die Webversion als auch fu?r die Mac-, Android- und Windows-Apps von Todoist erha?ltlich sein und mit dem grossen Material-Design-Update von Todoist zusammenfallen, wie man seitens des Herstellers weiterhin mitteilte.

Ob ich persönlich Todoist eine neue Chance gebe? Ich weiss es ehrlich gesagt noch nicht. Ich zahle gerne für gute Angebote, mit 23 Euro im Jahr ist man nicht so teuer (wenn man es viel nutzt) – doch bis ich erneut anteste, warte ich die neuen Apps ab – dann schaue ich, ob die Synchronisation wieder besser läuft.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.