ToDo-Tool Astrid: Power Pack ab sofort kostenlos

16. April 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Das ToDo-Tool Astrid haben wir hier im Blog schon das eine oder andere Mal unter die Lupe genommen. Heute gab man bekannt, dass man das Power Pack ab sofort kostenlos anbiete. Man betont, dass das Power Pack in einer Zeit entstand, als diese Art der Monetarisierung die einzige war, um als App-Macher zu überleben. Einmal-Käufe waren erfolgreicher als ein Abo-Dienst, aber dies scheint sich ja nun geändert zu haben, denn das Power Pack ist kostenlos, während Astrid als solches weiterhin Premium-Accounts anbietet. Das Power Pack von Astrid beinhaltet unter anderem verschiedene Widgets. Um das Power Pack zu bekommen, muss die Standard-App einfach aktualisiert werden. Von mir gibt es weiterhin den Daumen nach oben für Astrid, ist schon ein ToDo-Tool der besseren Art.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16875 Artikel geschrieben.


9 Kommentare

Johannes 16. April 2013 um 16:34 Uhr

Oben ist leider nur Astrid und nicht das Powerpack verlinkt. Könnte man noch ändern? :)

Timotime 16. April 2013 um 16:45 Uhr

Immer wieder herrlich ^^
Danke für die Info, vlt schau ich es mir mal wieder an.

Mike 16. April 2013 um 17:01 Uhr

Kennt einer ein Tool, was mindestens zwischen zwei Leuten Aufgabenlisten (hauptsächlich Shopping) synchronisieren kann, ohne wieder einen Account bei einem 3. Anbieter zu benötigen? Also entweder über das eh schon zwangsweise vorhandene Google-Konto oder, bevorzugt, über den eigenen Server via z.B. XML-Files?

BTW, bin immer wieder verwirrt, dass beim Absenden erst die Mail und dann der Name hinsoll…

Thomas 16. April 2013 um 18:50 Uhr

Denkst-du-daran kann sowas. Man muss mit einer E-Mail einen Account anlegen und dann kann man über mehrere Geräte syncen.

Johannes 16. April 2013 um 21:01 Uhr

@Caschy:
Asche auf mein Haupt. Richtig, sorry!

Tobi W 17. April 2013 um 04:55 Uhr

Astrid ist super, aber ich führe meine To-Do-Liste mittlerweile einfach in einer Evernote-Notiz. Warum zwei Programme nutzen, wenn eines reicht …

Alex 17. April 2013 um 05:55 Uhr

Ich habe bisher Astrid zusammen mit producteev.com genutzt; leider ist diese Moeglichkeit der Synchronisation bei einem der letzten Updates entfernt worden – oder finde ich diese Option nur nicht mehr? Weiss hier jemand mehr dazu?

Berry 17. April 2013 um 07:46 Uhr

@Mike: Für das Shopping nutze ich Mighty Grocery. Echt super, kostet zwar in der Pro version etwas, aber für synchronisierte Einkaufslisten einfach genial!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.