Toby: Produktiv-Tool für Chrome-Tabs

12. Februar 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Jeder wird seinen Browser auf sich angepasst haben, so arbeiten, wie man es für am besten erachtet. Da gibt es Leute, die haben für den schnellen Zugriff 100 Tabs offen – und welche wie mich, die das nicht abkönnen. Browser-Hersteller haben schon immer versucht, die Verwaltung von Tabs angenehmer zu gestalten, allerdings ist vieles gescheitert. Mozilla war da damals Vorreiter, allerdings wurden die Experimente dahingehend irgendwann gestoppt. Erweiterungen sei dank, gibt es aber auch externe Dienstleister, die das Umgehen mit den Tabs vereinfachen wollen.

Überraschenderweise komme ich ohne separate Erweiterung klar, speichere zur späteren Bearbeitung derzeit in Instapaper. Dazu gibt es noch eine gut sortierte Favoritensammlung, die ich dauerhaft in Chrome anzeige und so schnell Zugriff habe.

Relativ neu ist Toby – wenn auch die Idee von Toby nicht neu ist. Toby ist eine Erweiterung für Chrome, die Sessions sichern kann. Habt ihr ein Fenster mit x Tabs offen, so könnt ihr diese schnell speichern und später wieder aufrufen.

Nicht nur das, ihr könnt Tabs auch einzelnen Sessions hinzufügen. So könnte man sich beispielsweise eine Session bauen, die alle eure wichtigen Nachrichtenseiten – ja, vielleicht auch dieses Blog – enthält. Und dann kann man diese Session per Klick aufrufen. Kann man aber natürlich auch mit Ordnern in Chrome-Lesezeichen, schon klar. Der Hauptpunkt von Toby ist das Abspeichern aktiver Sessions.

Man kann also ohne Störung schnell alles wegsichern, Chrome störungsfrei halten und arbeiten. Klingt erst einmal gut. Toby möchte mehr können, nämlich auch die Synchronisation eurer gespeicherten Sessions. Das erfordert allerdings ein Konto.

Hier muss sich jeder selber die Fragen stellen: Muss ich das haben? Will ich ein separates Konto bei einem Dienstleister? Will ich, dass meine gespeicherten Sessions – und wenn es nur Adressen sind – irgendwo auf anderen Servern liegen?

Je nachdem, wie ihr die Frage beantwortet, könnt ihr Toby ausprobieren, oder es sein lassen. Aufgepasst: Es gibt zwei Versionen. Toby und Toby Mini. Erstere Variante ersetzt die New Tape Page, bietet also immer schnellen Zugriff auf Gespeichertes, die Mini-Variante macht dies nicht.

Alternativen in die Richtung? Keepin‘ Tabs oder auch Tabs Outliner.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23930 Artikel geschrieben.