TinyScan Pro: PDF Scanner für iOS gerade kostenlos

5. März 2013 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Wenn man mal schnell ein Dokument einscannen möchte und gerade keinen passenden Scanner zur Hand hat, reicht auch ab und an das Smartphone. Android Nutzer können die kostenlose und werbefinanzierte App CamScanner verwenden. Für alle Nutzer von iOS, gibt es für kurze Zeit die Universalapp TinyScan Pro (sonst 2,69€) gratis im iTunes Store.

Tiny Scan Pro

Das Prinzip ist bei all diesen Apps immer relativ ähnlich. Ein oder mehrere Dokumente einfach über die App abfotografieren, danach wird dieses gerendert und kann als PDF-Dokument über die verschiedenen Cloud-Dienste oder per Mail geteilt werden. Zusätzlich könnt ihr die Ränder des Dokumentes angepassen, sowie Feinabstimmungen bei Kontrast und Helligkeit vornehmen. Hat in meinem Test einwandfrei funktioniert und solltet ihr euch bei Gelegenheit einmal ansehen. [via]

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


6 Kommentare

Ralf 5. März 2013 um 21:35 Uhr

Hi Patrick,

super wg. der App, aber am besten schreibste noch, ob du die jetzt im Produktivbetrieb, alles bisherigen vorziehst, bzw. eine Rangfolge deiner Top PDF Foto-Apps

Christian Roth 5. März 2013 um 22:55 Uhr

Nutze CamScanner+ und solche Apps sind ein wirklicher Beschleuniger der eigenen Produktivität z.B. in Verbindung mit Evernote.

Pascal 5. März 2013 um 23:07 Uhr

Irgendwie funktionieren die QR Codes nicht mehr. Habe es mit iOS “inigma” und “scan” app versucht. Beide Male erfolglos.

stothe 6. März 2013 um 13:41 Uhr

Kurze Info, da hier im Blog schon mehrfach geschrieben wurde das CamScanner nur für Android zu haben ist. Die App gibts auch für ios! Und zwar in Kostenloser, werbefinanzierter, als auch Kostenpflichtiger Version ohne Werbung!

Bernd 7. März 2013 um 02:31 Uhr

Was hier fehlt ist ein automatisches OCR und Einbindung des eigentlichen Textes in die PDF. Dann kann ich die PDF fotographieren, in die Dropbox packen und zack: Spotlight findet die PDF wenn ich nach Inhalten suche.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.