Tinderface zeigt, welche Facebook-Kontakte Tinder Social nutzen

29. September 2016 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

artikel_tinderWisch und weg. Das beschreibt nicht nur den Hersteller eines besonders saugstarken Küchenpapiers, sondern auch den mobilen Ball der einsamen Herzen, Tinder. Seit Ende Juli gibt es auch die Funktion Tinder Social, eine optional zu aktivierende Geschichte. Hier kann man beispielsweise in Gruppen andere Gruppen suchen -für das passende Auffinden eines Rudels. Nachteilig: Ist Tinder Social aktiviert, so ist man für seine Facebook-Kontakte auch in der Dating-App sichtbar. Dies erlaubt es, auch ohne Tinder-Konto zu schauen, ob Kontakte bei Tinder angemeldet sind. Es gibt Apps und Web-Dienste dafür, beispielsweise Tinderface (Open Source, hier der Code).

Tinder_auto

Hier autorisiert man Tinder für den Zugriff auf das eigene Facebook-Profil, woraufhin die Freunde nach Tinder-Profilen durchsucht werden. Haben diese Tinder Social aktiv, so landen sie auf einer separaten Seite und können mit ihrem Profil abgeschaut werden. Hier findet man dann Beschreibungen und Fotos vor, sofern hinterlegt. Wie erwähnt: Funktioniert nur, wenn die betreffende Person Tinder Social aktiviert hat, was sicherlich keiner macht, der im Seitensprung-Modus unterwegs ist.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22920 Artikel geschrieben.