Time Freeze 2.0.0: das System einfrieren

2. August 2010 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von:

Ich habe euch ja schon zwei Mal auf Time Freeze hingewiesen. Eine Software, mit der ihr euer System quasi einfrieren könnt. Time Freeze starten, lustig rumspielen und nach einem Reboot ist alles wie bisher. Ideal, falls man mal einen Computer anderen Menschen überlässt. Die Version 1 von Time Freeze ist mittlerweile Freeware und kann von jedem kostenlos genutzt werden. Die Jungs und Mädels haben mich angeschrieben und mir mal eben fünf Lizenzen der Version 2.0.0 von Time Freeze für euch geschickt.

Unterschiede zur kostenlosen Version 1? Der MBR kann geschützt werden, zur Verbesserung der Geschwindigkeit kann ein Teil des virtuellen Systems in den RAM ausgelagert werden, einzelne Ordner können geschützt werden, USB-Stick-Schutz und natürlich die Unterstützung für Windows mit 64Bit.

Ich selber habe Time Freeze auf meinem 64bittigen Windows 7 ausprobiert. Was soll ich sagen? Macht eben was es soll.

Falls wer bereits Version 1 nutzte und auf Version 2 switchen will (eben wegen der genannten Unterschiede), der hinterlässt einfach einen Kommentar a la „Brauche ich, weil…“. Nächsten Montag haue ich dann fünf Lizenzen raus. Wer irgendwann mal mit dem Gedanken spielt, die Software zu kaufen – eben Bescheid sagen, die wollten mir noch nen Link schicken, über den ihr mal eben 40% bekommt.

Eigene Meinung: macht bisher mehr Laune, als das damals in meiner Technikerzeit eingesetzte DeepFreeze und Returnil.

Offtopic: bin Donnerstag in Berlin. Falls jemand also nachmittags in der Nähe des Alex ist und mich unbedingt mal treffen will – einfach anmailen 😉

Nachtrag: 40% gibt es über diesen Link: https://usd.swreg.org/cgi-bin/s.cgi?s=46637&p=46637-TFP05&q=1&v=2&d=0


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.