Threema für iOS erhält Update mit einigen Änderungen

22. April 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von:

Threema, der mobile Messenger mit Fokus auf Sicherheit aus der Schweiz, hat für iOS ein Update erhalten. Trotz kleinem Sprung in der Versionsnummer, gibt es ein paar neue Features zu den üblichen Bugfixes. Die Änderungen sollten die Nutzung des Messengers verbessern, zumindest liest es sich im Changelog so.

Threema_Icon

Die Änderungen beinhalten eine Suchleiste in den Kontakten, ebenso wurde der QR-Scanner verbessert. Außerdem ist ab iOS 7 eine Mehrfachauswahl beim Verschicken von Bildern möglich. Bis zu 5 Stück können auf einmal verschickt werden. Die Fotogalerie hat nun einen Löschen-Button und die URL-Aktionen wurden erweitert.

Ebenfalls können aus anderen Apps heraus Bilder nun direkt an Threema übergeben werden. Die Verbindung zu den Servern bleibt im Hintergrund 30 Sekunden lang aktiv und beim Öffnen einer Pushmitteilung wird der Mitteilungston nicht erneut abgespielt.

Version 1.8.1 landet automatisch auf Eurem iPhone, falls Ihr die automatischen Updates aktiviert habt. Wenn nicht, könnt Ihr die App manuell über den App Store updaten.

Nutzt von Euch noch jemand Threema? Ich habe die App schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf dem iPhone, aber immer noch magere 4 Kontakte, die ich auch anderweitig erreiche. So richtig scheint sich der sichere Messenger nicht durchsetzen zu wollen. Was sind da Eure Beobachtungen?

Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,49 €
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.