Threema für Android erhält Update mit neuer Galerie und Direktanruf aus Chats heraus

27. August 2014 Kategorie: Android, Mobile, Social Network, geschrieben von:

Die Android-Version des Threema-Messengers hat ein Update erhalten. Dieses wird die Nutzung weiter vereinfachen. So bringt der Messenger nun eine Mediengalerie mit, die die Betrachtung von Bildern und Videos verbessert. Auch lassen sich Verknüpfungen zu einzelnen Chats auf dem Homescreen erstellen. Der Messenger ist nun auch in weiteren Sprachen verfügbar und kommt mit zahlreichen Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Threema_Android_Logo

Die Neuerungen im Detail:

– Praktische Mediengalerie für Bilder und Videos
– Kontakte direkt aus Chat anrufen
– Überblick über die Gruppenmitgliedschaften einzelner Kontakte
– Aktions-URLs, um direkt Kontakte hinzuzufügen oder Nachrichten zu versenden
– Chat-Verknüpfungen auf dem Hauptbildschirm erstellen
– Zahlreiche Verbesserungen und Fehlerbehebungen
– Neue Sprachversionen: Französisch, Italienisch, Spanisch, brasilianisches Portugiesisch

Threema kostet 1,60 Euro im Google Play Store und bietet die Möglichkeit, mit anderen Menschen über Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu kommunizieren. Der Messenger hat sich als mittlerweile gar nicht mehr so wenig verbreitete Alternative zu WhatsApp gemausert, auch wenn die Nutzerzahlen keineswegs vergleichbar sind.

Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 2,99 €
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9399 Artikel geschrieben.