Tests bei McDonalds in Frankreich: Paypal ermöglicht Bezahlen per Smartphone

18. August 2012 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Pulp Fiction-Fans wissen, was der Unterschied ist zwischen McDonalds in den Staaten und McDonalds in Paris: der Quarter Pounder mit Käse heißt in Frankreich Royal mit Käse – wegen des metrischen Systems 😉 Zumindest in 30 McDonalds-Filialen in Frankreich gibt es aktuell einen weiteren Unterschied zu allen anderen Restaurants der Kette: ihr könnt dort testweise mit eurem Smartphone bezahlen, indem ihr euer Paypal-Konto nutzt!

In den teilnehmenden Filialen kann man dabei sowohl online bestellen oder per spezieller Paypal-App, das Essen erhält man dann in einer gesonderten Schlange.

Mit diesem Projekt möchte sich Paypal auch gegenüber der Konkurrenz wie Square etablieren, die jüngst erst einen Deal mit Starbucks eingestielt haben und in deren 7.000 Filialen mobiles Bezahlen ermöglichen. Könnte man nun so einen Deal mit McDonalds weltweit abschließen, wäre das natürlich eine große Sache für Paypal, da man es hier mit einer der größten Ketten weltweit zu tun hat mit über 30.000 Filialen. Das würde auch generell das mobile Payment ordentlich vorantreiben, gerade in Europa passiert in dieser Hinsicht ja noch recht wenig.

Analysten sehen dabei aber nicht nur den Vorteil für uns Konsumenten, die auch ohne Bargeld in der Tasche in den Genuss ihres Lieblings-Burgers kommen. Auch McDonalds könnte davon profitieren: könnte man auf diese Weise nur 10 Sekunden einsparen, die ein Kunde auf diese Weise weniger in der Schlange steht, hätte das ungeahnte Auswirkungen auf den Umsatz. Meinetwegen könnte man das in Deutschland auch testen – ich wäre jedenfalls dabei 😉

Quelle: Yahoo


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.