Telekom und Mastercard wollen das Thema bargeldloses Bezahlen und NFC antreiben

2. Juli 2012 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Nichts ist schlimmer als folgender Satz von Menschen, die vor mir an der Kasse stehen: „Warten Sie, ich hab’s passend!“. Furchtbar. Und auch das Eingeben von PINs scheinst sich für manche Menschen zu einer echten Herausforderung zu mausern. Da bin ich ja schon ein wenig dankbar, dass man das Thema NFC und bargeldloses Bezahlen langsam auch hierzulande mal angehen will.

Jemand schon mal in der Türkei unterwegs gewesen? Da ist das sogar schon vielerorts möglich! Nun will die Deutsche Telekom in Kooperation mit Mastercard noch 2012 ein System zum mobilen Bezahlen in Deutschland realisieren und auf den Markt bringen.

An weltweit mehr als 33 Millionen Mastercard-Akzeptanzstellen soll man bezahlen können. Die strategische Partnerschaft soll sich nicht nur auf Deutschland, sondern auf Europa ausweiten. Das Ziel ist klar: mobiles Bezahlen nach vorne bringen. Selbst wenn das Smartphone nicht über NFC verfügt, soll ein Bezahlen möglich sein: die Telekom wird dafür SIM-Karten mit NFC ausrüsten.

Zukünftig will die Telekom ihr Bezahlangebot ausweiten und ein eigenes Wallet anbieten, wie es zum Beispiel Google und Apple auch tun. Dann können wir mit dem Smartphone nicht nur bezahlen, sondern auch Bahn fahren, ins Konzert gehen, Rabatte einlösen, Kundenkarten nutzen und vieles mehr. Darüber hinaus erlaubt die Brieftasche auch weitere Karten zu hinterlegen.

Im polnischen Markt kommt ein solches Angebot noch im Laufe des Jahres auf den Markt. In Deutschland sind für das vierte Quartal eine Testphase und erste Produkte für das erste Halbjahr 2013 geplant. Auch hier werden weitere Länder in Europa folgen. Dass die Brieftasche auf der SIM-Karte des Smartphones verankert ist, bringt für Nutzer laut Telekom und Mastercard  Vorteile mit sich: So ist nicht nur der Bezahlvorgang absolut sicher (absolut ist ein gefährliches Wort, liebe Telekom!), sondern die Kunden haben jederzeit volle Transparenz und Kontrolle über ihre Ausgaben, da jede Transaktion per SMS bestätigt wird.

Die Telekom wird die MasterCard Produkte über ihre Tochterfirma ClickandBuy herausgeben. Ich für meinen Teil schaue gespannt auf dieses neue Thema, bin mittlerweile doch so alt, dass ich mich noch erinnern kann, Probleme mit der EC-Karte gehabt zu haben. Damals hieß es auch oft, dass sich das System mit der Karte nicht durchsetzen würde. Mobiles Bezahlen wird definitiv neben dem guten, alten Bargeld und den Plastikkarten seinen Platz in der Gesellschaft finden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25422 Artikel geschrieben.