Telekom StreamOn: Mit diesen Audio-Partnern startet die kostenlose Zubuch-Option

3. April 2017 Kategorie: Mobile, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Deutsche Telekom wird diesen Monat neue Optionen für ihre Magenta Mobil-Tarife einführen, wir berichteten bereits. Die StreamOn-Optionen sorgen dafür, dass bestimmte Streaminginhalte nicht vom inkludierten Highspeed-Volumen abgezogen werden. So etwas ähnliches gab es schon einmal mit Spotify, buchte man den Dienst via Telekom, wurde das durch Streaming verbrauchte Datenvolumen nicht angerechnet. Schon damals gab es Diskussionen um die Netzneutralität, das dürfte sich mit den neuen Optionen noch einmal verschärfen.

Offiziell ist SurfOn immer noch nicht, aber es gibt mittlerweile neue Informationen zu den von den Optionen unterstützten Diensten. 19 Audio-Partner werden es zum Start wohl sein, unterteilt in Private, Öffentlich Rechtliche und Aggregatoren. Enthalten sind dabei alle „großen“ Anbieter, bei den klassischen Musikstreamern bedeutet dies: Spotify, Deezer, Amazon Music, Juke, SoundCloud, Apple Music und Napster.

Bei den Öffentlich Rechtlichen sind NDR, RBB, MDR, BR, SWR, SR, HR, WDR und Radio Bremen dabei. In Sachen Aggregatoren kann das Angebot von RadioPlayer.de, Phonostar und Radio.de ohne Berechnung des Streamingvolumens genutzt werden.

Welche Videostremainganbieter in den Optionen StreamOn Music & Video abgedeckt werden, ist bislang nicht bekannt. Die recht umfangreiche Audio-Liste lässt allerdings hoffen, dass es ähnlich flexibel zugeht. Ab dem 19. April werden die neuen Optionen voraussichtlich buchbar sein, je nach Tarif erhält man dann eben StreamOn Music, StreamOn Music & Video oder StreamOn Music & Video MAX.

Jetzt lesen:  Amazon Original Bosch geht in die dritte Runde

Eine Diskussion um Netzneutralität werden diese neuen Optionen auf jeden Fall wieder auslösen. Anbieter, die nicht von der Option abgedeckt sind, sind klar im Nachteil, der Nutzer müsste dann noch überredet werden, sein wertvollen Highspeed-Volumen für einen Anbieter zu verbrauchen, der nicht in der Gunst der Telekom steht (oder entsprechende Ausgaben tätigt, um in dieser zu stehen).


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8360 Artikel geschrieben.