Telekom startet digitale Bezahllösung MyWallet

6. Mai 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Nach Monaten der Verzögerung hat es die Deutsche Telekom geschafft, das digitale Bezahlsystem MyWallet an den Start zu bringen. Eine App, eine digitale Bezahlkarte und ein NFC-Sticker sind für das kontaktlose und mobile Bezahlen in Deutschland verfügbar.mywallet-ablauf-bezahlvorgang

Neben dem Bezahlen sollen sich in Zukunft auch andere Dinge mit MyWallet machen lassen, so sollen sich Konzert-Tickets, Bonuspukte oder Mitgliedsausweise im Wallet ablegen lassen. Die App verwandelt derzeit 18 Smartphone-Modelle von Samsung und Sony in eine digitale Brieftasche. Für Nutzer anderer Mobiltelefone oder anderer Betriebssysteme wie iOS, Windows Phone oder Firefox OS steht die MyWallet Card auch als klassische Plastikkarte und NFC-Sticker zur Verfügung. Der NFC-Sticker wird auf der Handy-Rückseite angebracht und ersetzt die NFC-Antenne.

mywallet-uebermittlung-der-zahlung

Auch international will man durchstarten: in der Slowakei stellte man die Bezahllösung bereits Mitte Mai offiziell vor. Eine kommerzieller Launch in 2014 ist ebenfalls in Ungarn geplant, wo man mehrere Dienste wie Bezahlen oder Ticketing in einer Pilotphase testet.

Neben der App und einem MyWallet-fähigen Android-Smartphone der Telekom benötigen interessierte Mobile-Zahler eine NFC-fähige SIM-Karte, um das System nutzen zu können. Die SIM-Karte dient dabei als Datensafe für die Bezahldaten und wird ab sofort mit jedem neuen MyWallet-fähigen Smartphone ausgeliefert. Kunden der Telekom, die bereits ein passendes Smartphone nutzen, sollen die NFC SIM-Karte kostenfrei bestellen können, wie die Deutsche Telekom in einer Pressemitteilung erklärt.

Der erste Dienst in MyWallet ist eine digitale Bezahlkarte. Damit können die Nutzer an bundesweit rund 35.000 und weltweit an mehr als 1,6 Millionen MasterCard Paypass Akzeptanzstellen kontaktlos bezahlen. Dazu gehören in Deutschland unter anderem Starbucks, Aral, Douglas, Kaufhof, Thalia, Vapiano und die Telekom Shops. Bei der MyWallet Card handelt es sich um eine auf Guthaben basierende Mastercard.

mywallet-vorteile-mobilen-bezahlens

Zusätzliche Angebote will man noch in diesem Sommer anbieten, dann startet eine Kooperation mit dem Raststättenbetreiber Tank & Rast, der den Einsatz der MyWallet im ersten Schritt an rund 400 Selbstbedienungs-Kaffeeautomaten in den Tankstellen und Raststätten entlang der bundesdeutschen Autobahnen ermöglichen wird. Ab Sommer können zudem Coupons von Hit und Edeka digital in MyWallet abgelegt werden.

Voraussetzung für die Nutzung von MyWallet ist ein Telekom Mobilfunk-Laufzeitvertrag mit mobiler Datennutzung, alternativ kann man auch ohne Telekom Mobilfunk-Laufzeitvertrag mit MyWallet Card und Sticker mobil bezahlen. Eine App für iOS und Android, über die man alle Transaktionen abfragen kann, steht ebenfalls seit einiger Zeit bereit.

Wie schaut es bei euch aus? Heiß auf die „neue“ Bezahl-Art per Smartphone, oder doch noch Karten- oder Barzahler? Zwischen Karte in den Leser packen und Pin eingeben und NFC-Connect mit anschließender Pin-Eingabe liegen ja nun auch nicht die extremen Unterschiede.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25481 Artikel geschrieben.