Telekom sichert unsicheren Router ab

28. April 2012 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

In den letzten Tagen kam die Telekom in die Blogs der Republik. Schuld daran war zuerst nur der Telekom-Router W921V, der mit einer dicken Sicherheitslücke in den Wohnungen der Benutzer steht. Die genaue Lücke beschrieb ich hier. Einen Tag später wurden dann noch weitere Geräte als unsicher gemeldet, allerdings wirkt sich die Sicherheitslücke beim Speedport W504V und dem W723V Typ B anders aus, als beim W921V.

Bei beiden erstgenannten Routern reicht es bislang, WPS zu deaktivieren. Für den W921V hat die Telekom dann eine erste Beta-Firmware veröffentlicht, die die  Sicherheitslücke schließt. Wer einen W921V sein Eigen nennt und auf WLAN zwingend nicht verzichten kann, dem sei zur neuen Firmware geraten, alle anderen können auch noch warten, bis die finale Version erscheint. Frage an die Benutzer der betroffenen Router: die Firmware sollte doch automatisiert eingespielt werden, wenn der Easy Support im Router aktiviert ist, oder?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25420 Artikel geschrieben.