Telekom sichert Router ab

4. Mai 2012 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

So liebe Leser – letzte News zu den fehlerhaften Speedport-Routern aus dem Hause Telekom. Heute wurde das Loch im W921V geschlossen, die Schlimmste aller Sicherheitslücken. Der W912V war bekanntlich offen wir ein Scheunentor, sofern man einen Benutzer mit diesen Gerät ausmachen konnte.

1. Ob im Routermenü des Speedport W921V bei WPS die Push-Button-Methode oder die PIN-Methode eingestellt ist spielt keine Rolle.
2. Einen WPS-fähigen USB-Wlan-Stick nehmen (zB. TP-Link WN821N).
3. Im dazugehörigen Tool die PIN eingeben.
4. Nach 2 Sekunden ist die WPA-2 Verschlüsselung ausgehebelt und der Wlan-Schlüssel an den Client übermittelt. Dem freien Zugang zum Internet bzw. Netzwerk steht nichts mehr im Wege.  So einfach ist das! Dank Default-Pin im Router mit den Firmwareversionen 1.44 und 1.16!

Die jetzt veröffentlichte, finale Firmware wird, sofern vom Besitzer des Routers nicht deaktiviert, per automatischem Update eingespielt. Nach dem Update ist dann oben beschriebene WPS-Lücke geschlossen. In diesem Sinne: Freunde und Verwandte informieren, sofern nicht geschehen 🙂


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22536 Artikel geschrieben.