Telekom bietet Spotify auch für Festnetzverträge an

3. Dezember 2012 Kategorie: Internet, Mobile

Neues von der Telekom, neues von Spotify. Die beiden Unternehmen machten schon vor ein paar Monaten von sich reden, da bekannt wurde, dass der Deal vorsah, dass Spotifys Musikvolumen nicht auf den Traffic eures Mobilfunkvertrags angerechnet wird. Heißt: statt offline speichern zuhause im WLAN könnt ihr bei der Telekom ohne Angst vor der Datendrosselung auch via UMTS und Co Spotify streamen – ohne Mehrkosten.

Dies rief Kritiker auf den Plan, die das Vorgehen als weiteren Schritt gegen die Netzneutralität sehen. Eben gab man seitens der Telekom via Twitter bekannt, dass man ab morgen eine Spotify-Zubuchoption bekommt, diese Option ist sowohl für Mobilfunk-, als auch für Festnetztarife gedacht. Weiterhin teilt man mit, dass die Option nicht nur für neue, sondern auch für Bestandsverträge gilt. Bin gespannt, was man morgen als Vorteil bei den Festnetzverträgen nennen will – denn der Datenvorteil wie bei der mobilen Variante dürfte wegfallen, ebenfalls bleibt der monatliche Spotify-Preis von 9.95 Euro für die Premium-Variante identisch. Einzig bei DSL via LTE hat man Vorteile.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17159 Artikel geschrieben.