Telegram-Macher sagt WhatsApp-Zukunft voraus

19. November 2014 Kategorie: Social Network, Software & Co, geschrieben von:

Pawel Walerjewitsch Durow ist einer der Köpfe hinter Telegram. Vorher stand er hinter dem russischen Facebook-Klon VKontakte und hat laut Wikipedia schon einiges erlebt. Wir alle haben es mitbekommen: WhatsApp ist jetzt einer der sichersten Messenger auf dem Markt, initial erst einmal nur unter Android.

whatsapp-logo

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung soll Schluss machen mit möglichen Sicherheitslücken – ja sogar Schluss machen mit der unendlichen Diskussion, wie unsicher und schlecht WhatsApp eigentlich ist. Nun meldet sich Pawel Walerjewitsch Durow bezüglich WhatsApp zu Wort. Ihm, der den Telegram Messenger relativ schnell hochgezogen und mit guten Funktionen versehen hatte, machte WhatsApp-Gründer Jan Koum damals Vorwürfe.

Er wäre lediglich einer, der Produkte gut kopieren könne, nie würde er eigene Ideen haben, so Koum. Durow selber sagt aus, er wolle dies nicht direkt kommentieren, wohl aber wolle er Funktionen aufzeigen, zudem voraussagen, was die Zukunft von WhatsApp bringen wird. So sagt Durow, dass WhatsApp erst jetzt anfange sicher zu verschlüsseln, zudem einen Gelesen-Status einzuführen – Funktionen, die andere Messenger bereits haben.

Interessanter sind aber die Funktionen, die Durow innerhalb eines Jahres bei WhatsApp sieht. So soll es ein Web-Interface geben, wie auch bei Telegram. WhatsApp-Gründer Jan Koum habe versucht, den Entwickler der Telegram Web-App abzuwerben – dieser lehnte allerdings ab. Auch soll der Transfer von Dateien ausgeweitet werden – nicht nur in Sachen Größe, sondern auch in Sachen Dateityp. Ferner sieht Durow noch Nachrichten, die nach Ablauf einer gewissen Zeit sich selbst zerstören.

Ob die beiden nun Stress miteinander haben – oder nicht: das „Wettrüsten“ in Apps kommt letzten Endes den Nutzern zugute. Ich persönlich nutze WhatsApp, aber auch Telegram, welches eben den Vorteil eines Web- und PC-Clients bietet. (danke Constantin!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.