Telegram-Gründer Pavel Durov im Interview zum Thema Verschlüsselung in Messengern

14. März 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Artikel_TelegramDer Telegram-Messenger bietet – wie einige andere Messenger auch – die Möglichkeit für sogenannte Secret Chats, also verschlüsselte Unterhaltungen, die nicht von Dritten eingesehen werden können. Pavel Durov ist der Gründer von Telegram, mittlerweile ist der gebürtige Russe nicht mehr in Russland ansässig, dem Staat gefiel Telegram nicht so gut und er wurde praktisch aus seiner eigenen Firma geschmissen. Macht aber nichts, er finanziert Telegram weiterhin aus dem Privatvermögen und er wird auch weiterhin alles daran setzen, dass via Telegram geheime Unterhaltungen möglich sind. Das verriet er in einem Interview.

In dem Interview geht es hauptsächlich um Verschlüsselung von Kommunikation und wie diese Terroristen in die Hände spielt. Dessen ist sich Pavel Durov durchaus bewusst und Telegram macht auch einiges, zm zumindest die öffentliche Propaganda solcher Accounts zu unterbinden, allerdings wird man die Verschlüsselung nicht lockern, nur weil ein kleiner Bruchteil der Nutzer dies für illegale Aktivitäten nutzt.

Dazu passt natürlich auch das aktuelle Thema um WhatsApp, Behörden hätten hier gerne Zugang zu verschlüsselten Inhalten. Das ist der gleiche Quatsch wie im iPhone-Fall, ist so ein „Generalschlüssel“ einmal vorhanden, kann er jederzeit verwendet werden, egal von wem. Sprich, eine Verschlüsselung wäre nicht mehr relevant.

Dass Telegram hier nichts ändern wird, liegt zu einem großen Stück wohl auch an Pavel Durov selbst, der Telegram genau aus diesem Grund erschaffen hat. Er wollte eine abhörsichere Kommunikation für sich und seine Kontakte. Aus dem Interview geht außerdem hervor, dass Durov versucht hatte, Edward Snowden für Telegram zu gewinnen, als dieser nach Russland kam. Allerdings erfolglos, wie Ihr Euch sicher schon denken könnt.

Das Interview habe ich Euch oben eingebunden, es ist eigentlich ganz interessant, auch wenn man der Interviewtante Ihr Unwissen zu dieser Thematik deutlich anmerkt.

telegram


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7178 Artikel geschrieben.