Telegram 4.1: Supergruppen mit 10.000 Mitgliedern, neue Admin-Tools und mehr

30. Juni 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Telegram Messenger hat heute wieder einmal ein größeres Update erhalten. Dieses nimmt sich vor allem den Supergruppen an. Bis zu 10.000 Mitglieder können diese ab sofort umfassen. Gruppen dieser Größe muss man manchmal auch im Zaum halten, deshalb gibt es auch gleich neue Admin-Tools. Sowohl Admins als auch Nutzer können in Supergruppen nun gezielt nach Nutzern suchen. Vielleicht, um diese zu einem weiteren Admin zu machen.

Diese kann man jetzt mit unterschiedlichen Rechten ausstatten. So kann man praktisch für Admins und Moderatoren sorgen, nicht jeder, der eine Nachricht löschen können soll, soll schließlich auch gleich einen neuen Admin ernennen können. Die Rechte können selbstverständlich jederzeit angepasst werden.

Admins selbst haben ebenfalls die Möglichkeit, sanfter zu agieren. Statt einen sich daneben benehmenden Nutzer direkt aus der Gruppe zu schmeißen, können ihm auch diverse Rechte entzogen werden. Einem GIF-Spammer könnte man beispielsweise das Posten von GIFs verbieten. Übrigens lassen sich auch Bots als Admins einsetzen, um das Ganze zu automatisieren.

Damit der Ober-Admin auch einen Überblick über die Geschehnisse in einer Supergruppe behält, gibt es jetzt auch eine Liste mit den letzten Admin-Aktionen. So sieht man, welcher Admin oder Bot auf welche Weise agiert hat. Hier kann man auch auswählen, welche Ereignisse man sehen möchte.

Zu guter Letzt gibt es noch Plattform-spezifische Änderungen. Android unterstützt nun Android Pay für Bot-Payments, außerdem kann man beim Versand von Medien nun einfacher auf Videos und Fotos gleichzeitig zugreifen. Die iOS-Version hat nun eine verbesserte Sharing-Extension, man kann mehrere Empfänger auswählen und den zu teilenden Inhalt auch mit einem Kommentar versehen. Außerdem gibt es noch neue 3D Touch-Aktionen auf dem Homebildschirm. Die Updates für Android und iOS sind bereits verfügbar.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9310 Artikel geschrieben.