Telefonica und Apple: Bezahlen von digitalen Gütern via Handyrechnung möglich

27. Oktober 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

apple logo itunesStill und heimlich hat der Anbieter Telefonica offenbar eine Partnerschaft mit Apple geschlossen. So können Kunden in Deutschland ihre digitalen Güter nicht nur via Visa, Mastercard, American Express und Clickandbuy bezahlen, sondern auch via Handyrechnung. Ein Leser wies uns auf die von ihm entdeckte Neuerung hin, die ich bei mir nachvollziehen konnte. So kann der Nutzer in seinen Bezahleinstellungen (iTunes oder am iPhone direkt) die Handyrechnung auswählen. Hier gibt er dann seine Mobilfunknummer ein, an die ein Code zur Verifizierung gesendet wird.

Fortan wird – nach Runterrechnung eines etwaigen Restguthabens bei Apple – die gekaufte App, Musik, der Film oder das Buch via Handyrechnung abgerechnet, was ich ganz praktisch finde. Wir haben das Ganze einmal hier getestet, Apps lassen sich sowohl von Bestandskunden mit Vertrag erwerben als auch von Nutzern einer Prepiad-Karte von O2.


itunes o2

Hier müsst ihr einmal schauen, inwiefern etwaige Untermarken auch unterstützt werden, innerhalb von iTunes spricht man nur davon, dass O2 und Partner unterstützt werden. Die Abrechnung via der Handyrechnung in iTunes ist meines Wissens die erste Partnerschaft mit einem spezifischen Provider weltweit, o2 darf sich nun also nach der Blackberry World, Google Play und dem Windows Store auch iTunes auf die Fahnen schreiben.

o2

Auf Nachfrage bei der Pressestelle von Telefonica bestätigte man uns diesen Dienst und teilte mit, dass dieser sukzessive ausgerollt und allen Nutzern spätestens Anfang November zur Verfügung stehen wird.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22352 Artikel geschrieben.