Telefónica Deutschland rüstet UMTS-Netz auf

2. September 2013 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Kunden von Telefónica in Deutschland dürfen sich unter Umständen freuen. Das Unternehmen treibt nach eigenen Aussagen nicht nur den LTE-Ausbau voran, sondern verstärkt auch die Kapazitäten in seinem UMTS-Netz. Ab dem 16. September werden deutschlandweit zahlreiche 3G-Stationen nicht nur mit HSPA+ ausgestattet, sondern auch um die damit mögliche „Dual Cell“-Technik erweitert. Damit werden Übertragungsraten von bis 42 MBit/s möglich, dies teilte Telefónica heute mit. Ein Teil des UMTS-Netzes arbeitet jetzt schon mit HSPA+, welches bis zu 21,6 MBit/s liefern kann.

image007

Welche Bereiche in Deutschland konkret aufgerüstet werden, verschweigt man. So heißt es lediglich: “Die DC-Aktivierung erfolgt jeweils dort, wo die Netztechnik eine entsprechende Anbindung zulässt. Dazu zählen vor allem auch Orte mit einem hohen Datenverkehrsaufkommen.”. Voraussetzung für die Nutzung von Dual Cell ist ein kompatibles Smartphone wie zum Beispiel das iPhone, das HTC One oder das Samsung Galaxy S4 sowie ein entsprechender Daten-Tarif.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17644 Artikel geschrieben.