Telefónica (O2) kauft E-Plus

23. Juli 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Gestern Gerücht, heute vom Wall Street Journal als angeblich fix bestätigt: der niederländische Anbieter KPN verkauft seine Mobilfunktochter E-Plus an Telefónica, die in Deutschland mit der Marke O2 auftreten. Dafür erhält KPN 5 Milliarden Euro in bar und 17,6 Prozent an Telefónica Deutschland. Die Fusion würde die Firma zum größten Mobilfunkanbieter machen.

Bildschirmfoto 2013-07-23 um 07.54.52

Lag bislang T-Mobile mit knapp 40 Millionen Kunden vorn, würden E-Plus und O2 auf einen Kundenstamm von 42,7 Millionen Kunden kommen. Vodafone liegt bei knapp 34 Millionen Kunden, so die Zahlen der Bundesnetzagentur. Was genau die Fusion bewirkt, dürfte in den nächsten Monaten klarer werden. Fakt ist: zwei Hähnchen ergeben keinen Adler.

Update, das Statement:

Der Aufsichtsrat und Vorstand des E-Plus Mutterkonzerns Royal KPN N.V. geben heute bekannt, dass KPN – abhängig von der Zustimmung seiner Aktionäre – einen Transaktionsprozess zum Verkauf von 100 Prozent der Anteile an der E-Plus Gruppe an die Telefónica Deutschland Holding AG gestartet hat. Der Gegenwert für diese Transaktion ist eine Barzahlung von 5 Milliarden Euro sowie einen Anteil von 17,6 Prozent an Telefónica Deutschland nach solch einer Transaktion. Dieser Deal würde Synergien im deutschen Mobilfunk von 5 bis 5,5 Milliarden Euro erzeugen. Die KPN Führungsgremien empfehlen ihren Anteilseignern, die Transaktion im Zuge einer außerordentlichen Aktionärsversammlung zu genehmigen.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17366 Artikel geschrieben.