Technik und Zubehör in Hong Kong kaufen

22. Juni 2010 Kategorie: Hardware, Internet, Privates, geschrieben von:

Ich bekam via Twitter und Mail die Bitte, mal wieder über meine Erfahrung mit Technik-Käufen in Hong Kong zu berichten. Kein Problem, here we go. Dieses Mal habe ich wieder bei Focalprice bestellt. Der Vorteil ist halt: kleinere Zubehörsachen sind wesentlich günstiger als in Deutschland und selbst die Versandgebühren entfallen völlig. Ihr könntet theoretisch eine iPhone-Schutzhülle für 1 Cent bestellen und die Jungs liefern versandkostenfrei. Echt jetzt.

Dieses Mal habe ich mich für Zubehör entscheiden, genauer gesagt eine Dock für mein iPad, die im Apple-Store 29 Euro kostet. In den verschiedenen Hong Kong Shops gibt es eine iPad Dock zwischen 6,50 und 15 Dollar. Ich habe mich, aus welchen Gründen auch immer, für die teurere Variante entschieden.

Nach knapp 3 Wochen kam sie dann heute an: meine günstige iPad Dock aus Hong Kong. Dieses Mal nicht im Zoll hängen geblieben (kann schon mal passieren, siehe mein Elektroschocker). Solide Hong Kong Qualität, was soll ich sagen? Ich empfehle ja immer (alleine aus Zollgründen), nur Kleinkram zu bestellen. Also nichts, worauf man groß Garantie haben würde wollen. Könnte sich als schwer erweisen, wobei der Kontakt immer klasse war.

Läuft wieder alles zufriedenstellend. Gibt von mir wieder mal einen Daumen oben für die Shops, ob es nun Focalprice oder Dealextreme ist. Übrigens: nur weil der Kram günstig ist, heisst das nicht, dass das Schrott ist. Oftmals landet die gleiche Ware hier in Deutschland, kommt in eine bunte Verpackung, wird gelabelt und wird dank Zwischenhändlern um den Faxtor x teurer.

Zu beachten:

am besten bis max. 22 Euro pro Bestellung kaufen, wegen Steuer / Zoll

bis zu 3 Wochen Lieferzeit einkalkulieren

Apple Zubehör gibts am besten bei Focalprice (12 Volt Auto-Adapter zum Beispiel 4,63 Dollar)

Also, falls ihr mal ne Geschenkidee oder irgendwelche Kinkerlitzchen sucht, shoppt mal in Hong Kong – das hat echt was von „über die CeBIT latschen und Asiatenstände gucken“-Flair.

Und ihr so – schon mal in Fernost bestellt? (also nicht die 24 süß sauer an der Ecke jetzt…)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25436 Artikel geschrieben.