Technics SL-1200GR und SL-1210GR: Turntables für Wohnzimmer und Bühne

7. Februar 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vinyl ist tot, lang lebe Vinyl! So muss es den Plattenpressern aktuell ein bisschen vorkommen, denn die Verkäufe der großen Musikscheiben steigen wieder an. Sie machen zwar insgesamt nur einen Bruchteil der Musikindustrie aus, konnten aber im ersten Halbjahr 2016 um fast die Hälfte zulegen. Als Freund von Schallplatten benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Abspielgerät, Technics ist hier mit seiner Neuauflage des Grand Class SL-1200G von sich reden. Nun wurden zwei weitere Modelle angekündigt, die noch einmal ein Stück günstiger sind, aber immer noch ein relativ großes Preisschild tragen.

Die beiden neuen Modelle SL-1200GR (silber) und SL-1210GR (schwarz, nur in Europa) unterscheiden sich nur farblich, technisch gibt es die gleiche Kost. Das bedeutet: Es gibt einen kernlosen Direktantrieb, eine hohe Steifigkeit des Plattentellers und einen leichten Tonarm. Die technischen Details finden Interessierte an dieser Stelle, sicher nur für diejenigen interessant, die tatsächlich mit einer Anschaffung liebäugeln. Die neuen Modelle sind nicht nur fürs Wohnzimmer gedacht, sie sollen auch DJ-Ansprüchen genügen.

Vorbestellt werden können die beiden Modelle ab sofort, die Auslieferung erfolgt dann voraussichtlich ab Mai 2017 im Audio-Fachhandel. Beide Modelle kommen zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 1.499 Euro in den Handel. Vinyl-Liebhaber unter den Lesern? Interessante Geräte oder gibt es vergleichbare, die besser sind?


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8222 Artikel geschrieben.