Tag Heuer: Smartwatch kommt im November für 1.400 Dollar

29. April 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von:

Dass Tag Heuer und Intel zusammen eine Android Wear-Smartwatch auf den Markt bringen werden, ist seit März bekannt. Unbekannt war bisher noch die technische Ausstattung, ein Verkaufstermin und der Preis. Während man sich zur technischen Ausstattung weiterhin ausschweigt, beziehungsweise nur Angaben zum Akku macht, gibt es nun immerhin einen Zeitrahmen und einen Preis.

TH_Intel_Google

Ab November soll die Tag Heuer Smartwatch verfügbar sein und für 1.400 Dollar angeboten werden. Das liegt noch über dem Preis für eine Apple Watch in der Edelstahl-Variante, aber natürlich weit unter dem Preis für eine Apple Watch Edition. Die Akkulaufzeit soll dabei 50 Stunden betragen, bei welchem Nutzungsszenario wird allerdings nicht gesagt. Apple gibt für seine Smartwatch eine Nutzungsdauer von 18 Stunden im Normalbetrieb an, erste Käufer berichten allerdings, dass sie auch über zwei Tage kommen. Es kommt halt immer darauf an, wie das Gadget genutzt wird.

Jean-Claude Biver, der die Herstellung der Uhren leitet, wünscht sich sogar, dass Apple die Watch millionenfach verkauft. Tag Heuer richtet sich mit seiner Smartwatch dann nämlich an die Kunden, die aus der Masse herausstechen wollen. Außerdem sieht er großes Potential darin, dass Apple Armbanduhren generell bei jungen Leuten wieder populärer macht.

Ein Problem könnte hier jedoch noch auf Tag Heuer zukommen. Die passende Kundschaft. Android Wear ist (noch) nicht mit iOS kompatibel, schaut man sich jedoch bei der Tag Heuer-Klientel um, wird man wohl auf mehr iPhone-Nutzer als Android-Nutzer stoßen. Nur eine Vermutung meinerseits, belastbare Zahlen gibt es dazu nicht.

(Quelle: Bloomberg)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9389 Artikel geschrieben.