Tablescape: Google soll Community-App für Foodographer entwickeln

19. Februar 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Das Fotografieren kulinarischer Köstlichkeiten gehört für viele Menschen mittlerweile zum Alltag. Andere in sozialen Netzwerken teilhaben lassen, mit was man sich gerade den Bauch vollschlägt. Je schicker die Mahlzeit angerichtet ist, desto besser wird auch das Bild. Evernote erkannte diesen Trend recht früh und bot eine darauf spezialisierte App bereits Ende 2011 an. Nun soll Google ebenfalls an einer solchen App für Foodographs arbeiten. Tablescape ist der Name der App, beziehungsweise der Community, die eine Erweiterung des Google+-Netzwerks darstellt.

Tablescape_01

Die Seite El Androide Libre veröffentlichte Screenshots der Tablescape-App. Android Police hat sich die Screenshots genauer angeschaut und ist zu einigen aufschlussreichen Folgerungen gekommen, die die App als realistisch einstufen lassen. Da wäre zum Beispiel die Google+-Community The Plates (geht dort nur hin, wenn Ihr gerade satt seid, alles andere wäre leichtsinnig), die auch von Google Mitarbeitern genutzt wird. Namen und Bilder von Google Mitarbeitern tauchen auch in der App auf, ebenso wie einige der Bilder, die in der Community gepostet wurden.

Tablescape_02

Android Police geht davon aus, dass der Content der Community in die App eingespeist wird und es sich dabei um ein internes Google-Experiment handelt. Ob daraus ein öffentliches Produkt wird, ist bisher völlig unklar. Meiner Meinung nach aber gar nicht so abwegig. Google+ könnte auf diese Weise spezialisierte Netzwerke hervorbringen, die jeder nutzen kann, ohne Google+ aktiv nutzen zu müssen. Ob dies nun Bilder von Essen, Katzen oder Landschaften sind, eine spezialisierte App würde sich einfach auf alles umlabeln lassen und Google+ würde als Kern des ganzen funktionieren. Wir werden sehen, was Google daraus macht, etwas Offizielles zu Tablescape gibt es bislang noch nicht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9413 Artikel geschrieben.