Syrian Electronic Army: Schon wieder Microsoft-Seiten gekapert

12. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Anfang des noch jungen Jahres 2014 musste Microsoft eine Entdeckung machen: Mitarbeitern, die das Skype-Blog und den dazugehörigen Twitter-Account betreuen, sind wohl die Zugangsdaten abhanden gekommen. Das Ergebnis waren Propaganda-Nachrichten der Syrian Electronic Army, die propagierte: „nutzt keine Microsoft-Produkte!“ und „Lasst euch nicht ausspionieren!“. Die Nachrichten verschwanden wieder, wie sie gekommen waren, Microsoft erlangte die Befehlsgewalt über die Accounts zurück und teilte mit: „nichts Schlimmes passiert, keine Nutzerdaten betroffen!“.

Bildschirmfoto 2014-01-12 um 09.16.05

Ein Blick in meinen Feedreader zeigte, dass es Microsoft wohl schon wieder getroffen hat, so wurden dieses Mal die großen Technet-Blogs nebst Twitter-Account des Xbox-Supports von der Syrian Electronics Army übernommen. Die entsprechenden Beiträge wurden mittlerweile wieder von Microsoft gelöscht, wieder einmal kann man davon ausgehen, dass keine Daten von Nutzern kompromittiert wurden, sicherlich wurden einem Betreuer der Präsenzen die Zugangsdaten irgendwie entwendet. Die Syrian Electronic Army zeigte auf ihrem Twitter-Account noch zusätzlich, dass sie Mails der Mitarbeiter an den Microsoft-Projekten lesen konnte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.