Synology Netzwerkspeicher zum Mining von Kryptowährung gehackt

11. Februar 2014 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von:

Interessante Geschichte, die da einige Synology NAS-Nutzer in den Foren losgetreten haben. Sollte sich auf jeden Fall jeder Synology-Nutzer anschauen, sofern das NAS am Internet hängt und in letzter Zeit irgendwelche Anomalien bezüglich der Leistung festgestellt wurden. Einige Nutzer bemerkten, dass ihre Geräte nur noch schwer in Gang kamen, sprich: überlastet waren. Der Blick in den Ressourcen-Monitor des NAS über DSM brachte wohl nichts Besonderes zum Vorschein, wohl aber der flotte Blick mittels Telnet und der anschließenden Analyse laufender Prozesse.

Bildschirmfoto 2014-02-11 um 16.06.20

Durch eine Sicherheitslücke sind anscheinend Hacker auf die Boxen gekommen und konnten so irgendwelche Mining-Software für digitale Währung a la Bitcoin und Co installieren, die die Boxen völlig auslastete. Ebenfalls gab es auf dem NAS den Ordner Pwned zu finden, welcher die benötigten Dateien enthielt. Die Sicherheitslücke ist scheinbar nur bis DSM 4.3-3810 auftretend, das Synology-Team kündigte bereits via Facebook an, der Geschichte nachzugehen. Solltet ihr betroffen sein, so findet ihr eine Lösung im Synology-Forum.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: reddit |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25465 Artikel geschrieben.