SwiftKey 4 Update mit Flow-Funktion jetzt im Play Store

20. Februar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Nachdem die sehr beliebte Android-Tastatur  SwiftKey im letzten Jahr eine öffentliche Beta ihrer neuen Tastatur mit der Wischfunktion Flow vorgestellt hat, ist nun die finale Version 4  im Play Store gelandet. Positiv anzumerken ist, dass es als reguläres Update erscheint und somit alle früheren Käufer davon profitieren.

SwiftKey Flow

Interessant ist die Eingabe mehrerer Wörter mit einer fließenden Bewegung des Fingers. Zudem will man die Wortvorhersage verbessert haben und bringt inzwischen Unterstützung für bis zu 60 Sprachen mit.

Ich bin mit SwiftKey immer sehr zufrieden gewesen und nutze diese schon seit Anbeginn. Zur Feier des Tages steht die App zum halben Preis (1,99€) zur Verfügung. Schaut euch einfach das folgende Video an, um einen ersten Eindruck zu bekommen, wenn ihr nicht eh schon die Beta ausführlich getestet habt. [via]

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


30 Kommentare

CR 20. Februar 2013 um 09:49 Uhr

Meine Vorschläge scheinen sich aber verschlechtert zu haben..
Mal schauen ob es sich wieder bessert…. Is ja meinst am Anfang so gewesen, wenn man die Tastatur neu installiert..

phernas 20. Februar 2013 um 10:05 Uhr

Wie ist Swiftkey im Vergleich zur Android 4.2 Swype eingabe. Bin mit der originalen eigentlich recht zufrieden

urfin 20. Februar 2013 um 10:07 Uhr

Wenn man die Tablet-Version auf dem Nexus 7 installieren will, schaut man aber in die Röhre. Das ist die Version dann einfach mal als nicht kompatibel gelistet. -.-

Barbara 20. Februar 2013 um 10:07 Uhr

Wie zeigt man Umlaute dauerhaft an – als eigenständige Tasten? Ich hatte dies kurze Zeit, nun kann ich es nicht mehr aktivieren. Finde keine Einstellung. Danke!

Flo 20. Februar 2013 um 10:14 Uhr

Ich komme mit Flow nicht klar. Meine Umgangssprache kann es leider nicht: jedes Mal wenn ich bspw. das Wort “Geil” schreiben will, wird es autokorrigiert in irgendetwas anderes. Schade eigentlich. Dennoch mein favorit unter den Tastaturen.

Sepp 20. Februar 2013 um 10:20 Uhr

Wie macht sich Swiftkey denn so mit der Erkennung/Vorhersage von deutschen Worten? Bei der normalen Jellybean-Tastatur werden manche, für mich alltägliche Worte, nicht erkannt. Beispiel: “übrigens”
Füge ich dann aber eigene Worte dem Wörterbuch hinzu, haben diese Vorrang vor anderen, sehr ähnlichen. Das macht wiederum das Hinzufügen von Dialekt oder Umgangssprache wieder schwierig. Beispiel: “noch” vs. “nich”

asd 20. Februar 2013 um 10:23 Uhr

Leute, schaut Euch lieber mal Swype an … an die Erkennungsrate von Swype Beta (gerade wurde auch v.1.4.5 released, die eindeutig viel weniger Bugs hat und beim Upgrade auch nicht mehr Eure Wörterbücher vergisst – diese kann man zusätzlich natürlich in der Cloud syncen lassen) ist einfach komplett unschlagbar. Und das erlernen von neuen Wörtern ist auch total simpel und geht schnell … Außerdem ist die Spracherkennung zur Spracheingabe auch ein geniales und gut funktionierendes Ding.

sav 20. Februar 2013 um 10:26 Uhr

Finde Swype an sich auch besser was das Wischen angeht, aber durch dieses deutsche Layout mit den Sondertasten hat es mich irgendwie genervt (die Tasten wurden durch die mehr Buttons einfach irgendwie zu klein) und bin zurück zu SwiftKey (ohne Wischen).

bernie0007 20. Februar 2013 um 10:38 Uhr

Benutze auf meinem SGS3 SwiftKey 3 und bin sehr zufrieden … erweitert SK 4 denn SK3 um die Swype Funktion? Moechte die SK4 Beta aktuell nicht ausprobieren, da ich sonst meine Wort-Vorschlaege im SK3 verliere (echt doof, dass man selbige nicht speichern bzw. bei einer Neuinstallation uebertragen kann)

bernie0007 20. Februar 2013 um 10:41 Uhr

Sorry mea culpa … SK 4 ist ein regulaeres Update fuer das SK 3 … sorry hatte ich ueberlesen

wolfigang 20. Februar 2013 um 11:09 Uhr

Habe früher immer Swype genutzt, finde die SwiftKey flow-Beta aber wesentlich besser. Geht mir deutlich flüssiger von der Hand.

Kann ich nur empfehlen, unbedingt ausprobieren.

Finde es auch genial, dass es nicht als extra App kommt, sondern in das normale SwiftKey einfließt. Das ist echt mal tolle Pflege für die Bestandskunden!

franzi 20. Februar 2013 um 12:03 Uhr

blödes nerviges herumgefummel … bringt nichts.

gerd99 20. Februar 2013 um 13:00 Uhr

Hallo,
die neue App Swiftkey (auch Tablet-Version) geht nicht auf dem NEXUS 10. Ich vermute mal, dass die Software noch nicht für Android 4.2.2 freigegeben ist. Das ist allerdings beim vermeintlichen Marktführer mehr als peinlich. Besonders witzig ist dabei, dass die Tablet-Version für das SGS2 kompatibel ist. Da kann man nur den Kopf schütteln. Die Swiftkey flow gehört der Vergangenheit an und wird nicht mehr angeboten. Das “Flow” ist in die normale Version eingeflossen. Für die NEXUS Tablet Reihe wird man wohl noch etwas warte müssen. Bisher habe ich die “normale” Swiftkey 3 auf dem Tablet. Sie läuft noch, aber es kann wegen Kompatibiltätsproblemen nicht abgedatet werden. Die Hersteller schwimmen wohl noch etwas ;(

emperor1982 20. Februar 2013 um 13:51 Uhr

Puh…hatte schon befürchtet, Swiftkey stellt jetzt generell auf Swype um. Gut, dass ich diese Funktion deaktivieren kann…

gerd99 20. Februar 2013 um 14:06 Uhr

Nachtrag:
Der Hersteller hat überraschend schnell reagiert. Jetzt wird auch die Android 4.2.2 unterstützt

Jan 20. Februar 2013 um 14:20 Uhr

@Flo: Unbekannte Wörter (wie bspw. “Geil”) werden wohl erst endgültig in deinem Wörterbuch gespeichert, wenn du sie einmal manuell eingetippt und aus den Vorschlägen ausgewählt hast und die Tastatur dann schließt (mit Hilfe der “Zurück”-Schaltfläche beispielsweise).

Jakob 20. Februar 2013 um 15:28 Uhr

@Jan
Bug or Feature? ;)

Matze B. 20. Februar 2013 um 15:54 Uhr

Was ich – als treuer Swype-User – noch nicht verstanden habe ist das Wörterbuch. Wenn ich manuell neue Worte eingebe, scheint Swiftkey die zu speichern. Kann ich das als Wörterbuch irgendwo einsehen, einzelne Worte löschen oder gar sicher bzw. syncen?

Alex 20. Februar 2013 um 16:49 Uhr

Wann kann ich im Amazon Store mit dem update rechnen?

Jan 20. Februar 2013 um 17:59 Uhr

@Matze B.: Löschen geht nur, wenn das Wort in deiner Vorschlagsliste angezeigt wird (lange gedrückt halten und “Entfernen”). Einsehen, sichern und syncen kann man das eigene Wörterbuch leider nicht.

@Jakob: Ich würde es als “workaround” einordnen, da so wahrscheinlich alle hinzugefügten Wörter “auf einen Schwung” gespeichert werden und nicht “ständig” in die Datenbank geschrieben werden muss – gerade auf älteren Geräten wahrscheinlich sinnvoll.

M6 20. Februar 2013 um 21:22 Uhr

Im Play-Store wird zeitweise der zusätzliche Akkuverbrauch moniert – ist da was dran?

Thomas 20. Februar 2013 um 21:49 Uhr

@Jan: Das Wörterbuch wird automatisch über deinen Google Account gesichert und auch wieder hergestellt. Einzig einsehen kann man es leider nicht.

muaB 22. Februar 2013 um 09:02 Uhr

Für den Standard-User astrein, topt alles, das ich bisher gesehen habe.
Für Leute die zweisprachig unterwegs sind kann die automatische Sprachwahl allerdings schnell zum Problem werden, da die Erkennung ein bischen braucht bis es die Sprache wechselt (beim zeitgleichen Chat mit wem auf Englisch und einem auf Deutsch hat man verloren)… Oder hab ich irgendwas übersehen?

muaB 22. Februar 2013 um 09:35 Uhr

Korrigiere: für Zweisprachige (sofern ich nix übersehen habe) absolut unbrauchbar!
Gestern abend ne längere Diskussion in Englisch gehalten… heute morgen hat er es noch nicht ein einziges mal geschafft auf Deutsch umzustellen =(

Alex 22. Februar 2013 um 09:43 Uhr

Im Amazon App Store ist das Update jetzt auch verfügbar.

Ich muss sagen, dass Swype von meinem Galaxy S Plus ist viel besser als Swiftkey Flow. Die Geste zum Großschreiben fehlt mir. Auch ist Swype fehlertoleranter als Swiftkey Flow.

Die Probleme beim Benutzen von 2 Sprachen kann ich bestätigen.
Ich bleibe bei der klassischen Eingabe von Swiftkey.

Jakob 22. Februar 2013 um 09:45 Uhr

@muaB
kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Bei mir ändern sich die Vorschläge sofort. Ein Wort in der anderen Sprache reicht… Ich wechsel dauernd zwischen englisch und Deutsch.

muaB 22. Februar 2013 um 10:03 Uhr

@Jakob @Alex
Ihr habt beide recht ,)
Ich habe nochmal bewusst getestet, und ja: es springt tatsächlich sofort um, allerdings muss man seeehr langsam und mit bedacht “swypen”, dann erkennt er es.
Nur bin ich damit eher langsamer als zuvor (mit SlideIt ((für mich) “besseres” Swype) und vorher bei Bedarf mit einem “Click” die Sprache wechseln).. schade =(

Jakob 22. Februar 2013 um 10:05 Uhr

@muaB

Du kannst auch einfach das erste Wort tippen und nicht swypen, dann sollte er die Sprache schneller wechseln…

muaB 22. Februar 2013 um 10:30 Uhr

@Jakob
Damit bin ich auch deutlich langsamer als mit SlideIt/Swype.
Aber gut… habs gekauft, motiviert hoffentlich den Entwickler, und da das Flow gerade erstmal aus der Beta raus ist, ist da sicher noch Potential vorhanden ,)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.