Swatch will eigenes Betriebssystem für Smartwatches entwickeln

17. März 2017 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Die Swatch Group AG – ein Schweizer Unternehmen, das vielen Uhrenliebhabern ein Begriff sein sollte – kündigt an, dass es auf dem Markt der Smartwatches mit Google und Apple konkurrieren wolle, indem man ein eigenes OS für eben solche Wearables auf den Markt bringen möchte. Ein erstes Modell einer Uhr, die auf jenem System aufbauen soll, will man über seine Marke Tissot gegen Ende 2018 vorstellen. Das System soll sich außerdem ebenso mit „kleineren Objekten“ und anderen Wearables verstehen, äußerte CEO Nick Hayek in einem Interview.

Vor allem wolle man sich im Sektor der bezahlbaren Smartwatches einen Namen machen, ganz im Gegensatz zur Idee von TAG Heuer mit der jüngst vorgestellten Connected Modular 45 für rund 1.600 €.

„Think small“ sei einer der Grundgedanken, die man hier vertreten wolle. Und das soll vor allem für den Akkuverbrauch des Systems gelten, welchen man so gering wie möglich halten möchte.

Um sich nicht zu klein aufzustellen, bietet Swatch sein System auch Drittanbietern an. Hierbei soll es mittlerweile über 100 Anfragen gegeben haben, mindestens die Hälfte davon von kleineren Unternehmen aus dem Silicon Valley, die sich von Android und iOS allein einfach nicht abhängig machen lassen wollen.

Klar, das Unternehmen muss nun erst einmal beweisen, was hinter den Versprechungen und Behauptungen steckt. Das Vorhaben selbst ist aber meiner Meinung nach durchaus vielversprechend und könnte noch ein wenig zusätzlichen Aufwind in den Markt der Smartwatches bringen.

(via Bloomberg)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 742 Artikel geschrieben.