Studenten und Arbeitnehmer: Microsoft Office 2013 unter bestimmten Umständen für 12,95 Euro

15. Februar 2013 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für Studenten und Arbeitnehmer. Microsoft vertreibt unter dem so genannten Home Use Program (Microsoft HUP) Microsoft Office 2013 und Mac Office 2011 für jeweils 12,95 Euro. Wer kommt in den Genuss der Office-Suite für ganz kleines Geld? Zum einen muss der Arbeitgeber am Programm teilnehmen, ist dies der Fall, dann heißt es offiziell: “Es erlaubt den von Ihnen ausgesuchten Mitarbeitern (die autorisiert sind, Microsoft Office am Arbeitsplatz zu nutzen), gegen eine geringe Gebühr, eine lizenzierte Kopie ausgewählter Microsoft Office-Desktop-Programme auch zu Hause einzusetzen und zu nutzen.”

Office

Ihr müsstet also bei eurem Arbeitgeber mal nachfragen, ob diese am Home Use Program (Microsoft HUP) teilnehmen. Hier gibt es weiterführende Informationen.

Nun kommt der interessante Part, eines studierenden Lesers. Hochschulen und Universitäten bieten oftmals kostenlos via Dreamspark Windows- und Office-Produkte an. War ich bisher der Annahme, dass nur Arbeitnehmer Office Pro Plus 2013 für 12,95 Euro erwerben können, so betrifft dies auch Studenten. “Schön doof – gibt es doch kostenlos via Dreamspark!”, mag der eine oder andere jetzt sagen. Dachte ich auch. Nun ist es aber so, dass die Universität des Lesers eben noch nicht Microsoft Office Pro Plus 2013 via Dreamspark anbietet.

summe

Der freundliche Mitarbeiter an der Hotline teilte mit, dass man einfach mal versuchen solle, mittels Uni-Mail-Adresse das Programm zu durchlaufen: Man geht auf die Website, wählt natürlich Deutschland aus, an der rechten Seite einfach auf „Sie kennen Ihren Programmcode nicht? Klicken Sie hier.“ klicken und die Mail-Adresse eingeben. Schon konnte der Leser für 12,95 Euro Microsoft Office Pro Plus 2013 über das Home Use Program (Microsoft HUP) von Microsoft beziehen.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16866 Artikel geschrieben.


77 Kommentare

maltegoetz 15. Februar 2013 um 15:27 Uhr

Das Ganze geht nur bei teilnehmenden Universitäten, was leider nicht wirklich viele hier in Deutschland sind, soweit ich informiert bin. Also auch wenn ich eine Uni Mailadresse mit .edu Endung habe komme ich hier leider nicht weit.

Kevin Kleebusch 15. Februar 2013 um 15:29 Uhr

Mit der Adresse der FH Jena geht es leider auch nicht. Schade.

immo 15. Februar 2013 um 15:30 Uhr

RWTH Aachen auch keine Chance. :(

FortyTu 15. Februar 2013 um 15:32 Uhr

TU Darmstadt und TU Braunschweig auch nicht…

treptow 15. Februar 2013 um 15:33 Uhr

Weder TU Berlin Adresse noch Dreamspark funktionieren. Schade

Christian 15. Februar 2013 um 15:38 Uhr

TU Braunschweig ist leider auch raus.

Marcus Windler 15. Februar 2013 um 15:39 Uhr

Und wann kommt Office 2013 für Mac?

tomtomnavigator273 15. Februar 2013 um 15:39 Uhr

In MSDNAA / Dreamspark Premium war Office doch bisher noch nie enthalten. Wieso auch, ist doch die Cash Cow von MS.

nivost 15. Februar 2013 um 15:43 Uhr

Uni Wuppertal leider auch nicht, weder über die Uni-Mail, noch über Dreamspark… :(

Chrisssss 15. Februar 2013 um 15:44 Uhr

Über meine Uni gehts auch nich.
Und über meine Firma hab ich letztes Jahr Office 2011 for Mac gekauft, daher gehts auch nich jetzt 2013 zu kaufen…..

Sebastian 15. Februar 2013 um 15:45 Uhr

Mit einer Adresse der FernUni Hagen scheint es zu gehen, zumindest erhalte ich die Mail, dass ich Office via HUP erwerben kann. Ich habe allerdings als Student einer MINT Fachrichtung auch Zugang zu Dreamspark, was wohl bei Nicht-MINT Studenten nicht der Fall ist. Dort (DreamSpark) kann ich allerdings Office selbst nicht kostenfrei bekommen, sondern habe nur Zugriff auf Tools wie Project und Visio aus der Office Reihe (VS selbstredend auch). Insofern ist das Angebot sehr interessant. Was mir noch nicht so ganz klar ist: erhalte ich im weiteren Verlauf des Checkouts, den ich jetzt noch nicht gemacht habe eine eigene Lizenznummer?

Schmente 15. Februar 2013 um 15:46 Uhr

Mit meiner studentischen E-Mail-Adresse, mit der ich bereits über Dreamspark erfolgreich Windows 7 heruntergeladen habe, bekomme ich nur eine Fehlermeldung.

Tobias 15. Februar 2013 um 15:47 Uhr

Hochschule Bremen und Uni Bremen leider auch nicht.

Tobi 15. Februar 2013 um 15:51 Uhr

HS Karlsruhe auch nicht

Ernstl 15. Februar 2013 um 15:56 Uhr

@Sebastian: Ja, du bekommst deinen eigenen, persönlichen Key nachdem du bestellt hast.

Michl 15. Februar 2013 um 15:56 Uhr

UK Erlangen geht das Home Use Programm.
Glaube letzte Woche gab es noch kein MAC-Office.
Vor einiger Zeit gabs Windows, sagte zumindest ein Arbeitskollege.

Julian 15. Februar 2013 um 15:57 Uhr

Uni Münster scheint ebenfalls nicht dabei zu sein.

ChrisHH 15. Februar 2013 um 15:58 Uhr

@Caschy: TOPMELDUNG! DANKE! FernUni Hagen funktioniert. Habe bestellt und Schlüssel erhalten.

Andy 15. Februar 2013 um 15:59 Uhr

HS Regensburg geht leider auch nicht :(

Patrick Niemann 15. Februar 2013 um 15:59 Uhr

Hochschule Osnabrück funktioniert der Kauf…

Dass es das über Dreamspark gäbe, ist mir neu…

Ben 15. Februar 2013 um 16:02 Uhr

Also mein Unternehmen (Wincor-Nixdorf) nimmt teil :) habe schon vor nem Monat zugeschlagen. Unschlagbarer Preis für die Pro-Plus Version :)

de_noogle 15. Februar 2013 um 16:04 Uhr

Über die Uni komme ich dank Dreamspark zumindest kostenlos an die 2013er Versionen von Visio, Project, Access, Exchange, Lync und One Note. Und Win8, Office 2010 etc… :p

philipp 15. Februar 2013 um 16:04 Uhr

ich bekomm von der Uni Innsbruck via Dreamspark folgendes Angebot:

Office 365 für 4 Jahre für 79 Euro. Sind zwar nicht die 12,95 wie beschrieben, aber 19,75 pro Jahr ist ein fairer Preis, würde ich meinen.

Henning 15. Februar 2013 um 16:07 Uhr

FU Berlin geht auch nicht. :(

ger_brian 15. Februar 2013 um 16:17 Uhr

Uni Würzburg geht ebenfalls nicht

Sven 15. Februar 2013 um 16:19 Uhr

Ich bin soeben auf ein Problem aufmerksam geworden, das so noch nirgends kommuniziert wurde, ausser auf der Amazon-Seite zum Produkt.. Office 2013 ist hardwaregebunden! Wer also seinen PC umrüstet oder sich einen neuen zulegt, kann mit der regulären Office-Suite 2013 nichts anfangen! Hier der Link zur Amazon-Rezension: http://amzn.to/ZfoQOp

Christian 15. Februar 2013 um 16:19 Uhr

HS Osnabrück klappt!

caschy 15. Februar 2013 um 16:23 Uhr

@Sven: da würde ich das Gegenteil behaupten.

Sascha 15. Februar 2013 um 16:27 Uhr

Uni Bayreuth geht auch nicht. Schade eigentlich :D

walter@freiwald.de 15. Februar 2013 um 16:29 Uhr

@Caschy ruf doch nochmal an, wegen dem Lizenzkram/hardware-bindung etc. :) Das wäre dann abseits der ganzen “tollen” smartphone-app-news mal wieder etwas interessantes ;-P

Felix 15. Februar 2013 um 16:34 Uhr

An BTU Cottbus über Dreamshark auch das Angebot 79€ für 4 Jahre.

Sven 15. Februar 2013 um 16:35 Uhr

@ Caschy: Warum? Dieser Rezensent scheint ja mit dem Support bereits in Kontakt getreten zu sein und dieser hat diesen Passus in den Lizenzbedingungen bestätigt. Nun aber meine Frage: Ist so etwas nach deutschem Recht überhaupt zulässig?

caschy 15. Februar 2013 um 16:39 Uhr

@Walter @Sven: ich kann es mir nicht vorstellen. Ich habe bei Microsoft angefragt, ich habe in den Jahren des Bloggens ja überall so meine Kontakte :) Sobald ich was weiss, gibt es einen Beitrag oder hier nen Kommentar, ok?

Julian R. 15. Februar 2013 um 16:44 Uhr

Leibniz Uni Hannover ist auch leider raus. Auch über Dreamspark keine Chance :-(

Habil 15. Februar 2013 um 16:48 Uhr

Uni Duisburg-Essen bringt ebenfalls keinen Erfolg.
Tu Dortmund weder mit tu-dortmund.de, noch mit udo.edu

Sven 15. Februar 2013 um 16:50 Uhr

@Caschy: Vielen Dank für deine Mühen. Ich finde es skandalös, wenn es tatsächlich wahr wäre. Mit ein wenig googeln bin ich noch fündig geworden: http://bit.ly/Vs66EI
In den Licence Agreements steht es eindeutig drin (gelb markiert)

Paul 15. Februar 2013 um 16:51 Uhr

HTW Dresden geht auch nicht. Hat aber auch noch nie ein Office im Programm gehabt.

Gummersbacher 15. Februar 2013 um 16:53 Uhr

FH Köln ist auch nicht mit dabei.

Maik R. 15. Februar 2013 um 16:54 Uhr

Die Atos nimmt auch an den Home Use teil denk mal unternehmen wie Siemens und Tochterunternehmen von Siemens auch. Desweiteren denke ich nicht das die Office Version Hardware gebunden ist. Wenn den die OEM Version. Die normale sollte man nach deinstallation auch wieder auf ein anderen Rechner installieren können. Werd das aber mal die Tage testen falls das wirklick der Fall ist wäre das eine Sauerei.

Gruß Maik

Sven 15. Februar 2013 um 17:04 Uhr

@Dr. Bär: Vielen dank für den Link. MS-Insider Paul Thurrot himself sollte wohl wissen, wovon er schreibt. Wenn die Lizenz an die HW-ID gebunden ist, würde das also bedeuten, dass schon bei einer Neuinstallation von Windows oder einem CPU-Wechsel die Lizenz verloren ist. Eine Frechheit! Ich bin nur aus Zufall auf diese Thematik gestossen, weil ich mir eventuell eine 2010er-Version zum günstigen Upgrade auf 2013 besorgen wollte, solange die Pgrade-Offe noch gültig ist. Das hat sich nun erst einmal erledigt.

walter@freiwald.de 15. Februar 2013 um 17:11 Uhr

hm oki das ist heftig, den 365er mist will man doch nun wirklich nicht…. – nungut, kriegt microsoft eben kein Geld für Office 2013… es gibt da ja noch andere Sachen…

SOS (@boscht) 15. Februar 2013 um 17:16 Uhr

Uni Mainz geht auch nicht.

xyz777 15. Februar 2013 um 17:35 Uhr

Also wenn man den Auszug aus der Lizenz lt. Amazon-Link lies, dann heißt das nur eine Lizenz und nicht 3 Lizenz wie früher. Von Hardwarebindung steht da nichts!

Thomas 15. Februar 2013 um 17:36 Uhr

Direkt mal schauen, ob mein Arbeitgeber noch mitmacht, Office 2010 hab ich komplett so auch für 50,- Euro bekommen inkl. Visio und Project.

mhbosch 15. Februar 2013 um 17:42 Uhr

Mein Arbeitgeber nimmt dran teil. Fein!

xeomueller 15. Februar 2013 um 17:47 Uhr

Ostfalia (FH Wolfenbüttel / Woflsburg / Salzgitter / Suderburg) geht auch nicht. Langsam scheint es sinnvoller zu sein, die Hochschulen zu nennen, die gehen ;)

Da hätten wir auf der Liste:

[x] FernUni Hagen

Thomas 15. Februar 2013 um 17:58 Uhr

Cool, gerade für 38,95 das Komplette Paket über Firmenaccount bestellt

Stephan 15. Februar 2013 um 18:24 Uhr

Uni Hamburg geht auch nicht

qupfer 15. Februar 2013 um 18:35 Uhr

Unter https://office.microsoft.com/MyAccount.aspx kann ich meine Installationen einsehen. (die jetzt natürlich nicht aus einen office-2013 retail/oem stammen)

Aber es bleibt ja noch folgende “Interpretation”. Man darf es nicht transferieren. Microsoft aber schon. Wenn man seine installation deaktivert, erstellt MS dann für das nächste Gerät eine neue.

Zumal man sicher auch noch über die Definition des “Computers” streiten kann. Denn wenn ich einzelne Teile austausche, ist es ja immernoch der gleiche PC. Nur aufgerüstet. Und da man einen PC in allen Teilen aufrüsten kann……also die Lizenzbestimmung ist alles andere als Eindeutig.^^

qupfer 15. Februar 2013 um 18:37 Uhr

Da zu Doof zum Editieren. Unter oben genannten Office-Link kann man die Installationen natürlich nicht nur einsehen sondern auch deaktivieren. Frage bleibt halt, gilt dies auch für Retail/OEM

Pia 15. Februar 2013 um 18:42 Uhr

Tcha, Leute wieso nicht “Libere Office 4.0″ >http://www.libreoffice.org/#0 < schniegel Nagelneu und super geil, probiert es aus !

bajeru 15. Februar 2013 um 19:23 Uhr

Volkswagen bietet es auch für alle Mitarbeiter ab März 2013 an.

walter@freiwald.de 15. Februar 2013 um 19:37 Uhr

@bajeru ui, alle werke? (hannover) ?

Patrick 15. Februar 2013 um 20:06 Uhr

Übrigens funktioniert das auch für alle “Firmenangehörigen” der Bundeswehr, sofern eine entsprechende Mailadresse vorhanden ist. Leider kann ich meine Mail da nicht abrufen, da ich momentan kein Soldat bin. Schade…

Jens 15. Februar 2013 um 20:46 Uhr

Ich sehe im Dreamspark nur “Office 365 University for PC or Mac (4 years)” für 79€. Da reicht mir zur Zeit noch Office 2010, das gabe es in der Uni in den USA umsonst. ;-)

Flowsen21 15. Februar 2013 um 20:49 Uhr

FH Kiel geht nicht :/..

Tom 15. Februar 2013 um 22:32 Uhr

Microsoft Office gehört nicht zum Dreamspark-Programm. Vielleicht in irgendwelchen Ausnahmefällen. Aber Project und Visio kann man z.B. über Dreamspark beziehen.^^ Und wenn man dann noch einen Arbeitgeber hat, der Gold Partner ist, gibts Office 2013 für 12,95 Euro. :D

Andi 16. Februar 2013 um 08:40 Uhr

Hat jem eine Ahnung wie man sein Unternehmen dort registrieren kann und wenn ja, kostet das dann einen Beitrag oder sowas in der Art ?

flo 16. Februar 2013 um 10:44 Uhr

Hochschule München fehlanzeige leider

Michael 16. Februar 2013 um 11:57 Uhr

Bei mir hats geklappt, bei meiner Freundin nicht: Firefox ist während dem Bestellvorgang abgeschmiert.

Jetzt hab ich eine abgeschlossene Bestellung (mit Bestell-Nr), eine belastete Kreditkarte, aber keine zweite Mail mit den Lizenzdaten.

Kann ich die Mail (respektive die Lizenzdaten) nicht nochmal irgendwie anfordern?

Michael 16. Februar 2013 um 13:35 Uhr

Durch den Artikel habeich einfach mal bei meinem Arbeitgeber nachgefragt. Und wir nehmen auch am HUP Programm teil. Vielen Dank für die Info. Hätte ich so nie gewusst.

moritz 16. Februar 2013 um 15:20 Uhr

KIT Karlsruhe geht auch nicht.

Office gab es übrigens noch nie über DreamSpark / MSDN AA.

Florian Reuschel (@Loilo92) 16. Februar 2013 um 20:09 Uhr

TU Dresden ebenfalls nicht. Sind aber normalerweise auch keine Office-Programme kostenlos zu kriegen.

Jakob 16. Februar 2013 um 21:24 Uhr

Wie schon gesagt, in Dreamspark ist Office nicht enthalten. Aber ich würde das Angebot trotzdem nicht wahrnehmen. Kann ja verstehen, dass Office im Geschäftsbereich ein muss ist weil es da letztendlich um Geld geht, aber als Privatnutzer sollte man wirklich keine proprietäre Formate unterstützen. Wenn schon Office, dann wenigstens ODF als Format zum Versenden nutzen.

Reini 17. Februar 2013 um 09:37 Uhr

FH Joanneum (Österreich) geht auch nicht, obwohl ich Dreamspark Premium Zugang habe… :(

Seppel 18. Februar 2013 um 09:22 Uhr

Mit meiner Firmenadresse habe ich erfolgreich die Prüfung durchlaufen und auch eine eMail mit Shoplink erhalten. Das Kuriose ist aber, dass wenn ich den Link öffne, ich eine Seite aufrufe, auf der ich das Produkt nicht in den Warenkorb legen kann. Selbst wenn ich diesen Link anklicke, ist mein Warenkorb leer. Habe es vom Handy und vom PC aus probiert. Der Warenkorb lässt sich nicht füllen. Was zur Hölle soll das?

Christian 20. Februar 2013 um 17:23 Uhr

Bei mir hats geklappt. Habe den Key per Mail bekommen..

Matthias 24. Februar 2013 um 23:27 Uhr

Kann man irgendwo einen Full-installer (offline) bekommen? Würde mir den gerne mit den Lizenzdaten weglegen … zumal der online-installer gerade eh nicht will :/

Michael 30. Oktober 2013 um 21:45 Uhr

Habe es mit Uni Leipzig und HTWK Leipzig versucht. Ohne Erfolg.

Andreas 2. Dezember 2013 um 10:23 Uhr

Bei der TU Ilmenau funktionierts :-)

Reinsen 9. Januar 2014 um 23:05 Uhr

FH Hof hat funktioniert… aber das Angebot scheint eingestellt worden zu sein… weil ich hatte es im Dezember gekauft, alles wunderbar.

EIn freund wollte es sich gestern holen, und dann war nur noch MS Project zum Download zur Verfügung


3 Trackback(s)

15. Februar 2013
Office 2013 Hardware gebunden? WTF!
17. Februar 2013
Immer wieder sonntags KW 7
23. März 2013
Blog J.Schweiss | MS HUP Office 2013

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.