Streaming: Spiele kommen direkt auf den TV dank Gaikai und OnLive

5. Juni 2012 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von:

Mit diesem Beitrag kann ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Verschiedene Hersteller mit gleicher Thematik. Wo fange ich an? Mit OnLive. Die hatte ich ja schon einmal hier im Blog. OnLive ist mobiles Cloud-Gaming. Spiele werden gestreamt, sodass diese auch auf Kamerad Schmalspur-Rechnern laufen können.

Das Spiel läuft komplett auf einem OnLive-Computer, alle Prozessor- und Grafikberechnungen werden von deren Server durchgeführt. Ihr schickt nur eure Tastatur-, Controller-  und Mauseingaben an den Server und erhaltet einen komprimierten Videostream zurück. Deshalb spielt es auch keine Rolle wie stark die Hardware ist, nur streamingfähig muss sie sein. Und was macht man, wenn man nicht mal einen PC hat?

Richtig – man vertickt ganz einfach Controller, mit denen man den TV steuern kann. Moderne TV-Kisten sind bekanntlich smart – also auch des Streamens mächtig. Man stelle sich vor: keine Konsole mehr, sondern einfach ein gestreamtes Spiel. Und warum das die Hersteller total geil finden? Denkt mal drüber nach, ob es so einfach ist, ein gestreamtes Spiel zu knacken oder zu vervielfältigen 😉

Ok, zurück zur Sache. Ihr wisst jetzt, was OnLive ist. Die machen jetzt nämlich gemeinsame Sache mit LG. Und Gaikai? Die machen den gleichen Spaß. Spiele streamen. Aber nicht mit LG, sondern mit Samsung. Wann geht es los? Nichts genaues weiss man nicht – und wie immer vorerst nur in den US of A.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25446 Artikel geschrieben.