Straßenbeleuchtung in Las Vegas bezieht Strom aus Schritten von Passanten

14. November 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: André Westphal

Das Startup EnGoPlanet aus New York hat in der amerikanischen Glücksspiel-Hochburg Las Vegas vier innovative Straßenlaternen untergebracht. So decken die Leuchten ihren gesamten Strombedarf durch Solar- sowie Bewegungsenergie. Mit dem gewonnenen Strom werden nicht nur die Lampen selbst betrieben, sondern auch einige Sensoren welche z. B. die Luftqualität auswerten. Auch USB-Anschlüsse zur Aufladung mobiler Endgeräte können so versorgt werden. Die Umwandlung der Bewegungsenergie erfolgt über spezielle Platten im Boden nahe den Straßenlaternen. Immer wenn Menschen über die Platten gehen, kann die integrierte Technik 4 bis 8 Watt Strom erzeugen.

Wie viel Strom gewonnen wird, hängt unter anderem vom Druck der Schritte ab. Nützlich ist das ganze speziell in Las Vegas, weil dort viele Passanten umherlaufen und die Tage in der Wüstenstadt auch noch in der Regel recht sonnig sind. Daher hat sich der Ort natürlich für das Startup EnGoPlanet angeboten, um dort seine Techniken auszutesten. Allerdings sind die Installationen aktuell durchaus auch kritisch zu sehen: Mit dem gewonnenen Strom werden auch Videokameras zur Überwachung betrieben. Umweltfreundliche Straßenbeleuchtung bringt in diesem Fall also auch Videoüberwachung durch ein Unternehmen mit sich. Alles hat offenbar seinen Preis.

Die Leuchten können sogar auch als Wi-Fi-Hotspots herhalten – was die Leute dann noch mehr einlädt unter den Kameras zu verweilen, könnte man spitzfindig schlussfolgern. Die Farbe der LED-Beleuchtung ist zudem veränderbar. EnGoPlanet vertritt die Position, dass die hauseigenen Techniken weltweit Milliarden von Euro sparen könnten und zudem die Umwelt schonen. Speziell in Deutschland dürfte man aufgrund der von Haus aus mitgelieferten Videoüberwachung aber sicherlich skeptisch sein.

(via ArsTechnica)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1449 Artikel geschrieben.