Stoßzeiten von Orten könnten bald auch in den Google-Suchergebnissen erscheinen

25. September 2016 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google App Artikel LogoWir kennen das Feature mittlerweile vor allem aus Google Maps und der Google App: Stoßzeiten. Das sind die Uhrzeiten, zu denen an gesuchten Orten immer viel los ist. Nettes Feature, um sich lange Wartezeiten und dergleichen zu ersparen. Ich habe mich selbst schon oft genug dabei erwischt, dass ich vor Fahrtantritt zu einer Lokalität schnell noch einmal geschaut habe, ob da um diese Uhrzeit nicht einfach zu viel los sein könnte. Den Jungs von Androidpolice ist nun von einem ehemaligen – unbenannten – Google-Mitarbeiter ein Screenshot zugespielt worden, der neben der Stoßzeiten-Anzeige in der mobilen Suche vor allem ein Live-Feature zeigt.

google-search-peakzeiten

Dieses Live-Feature scheint sich tatsächlich auf die schon angesprochenen Stoßzeiten zu beziehen und stellt somit eine Momentaufnahme dar, wie viel Betrieb gerade an entsprechender Lokalität herrscht. Anhand welcher Quellen diese Daten nun genau gesammelt werden, kann derzeit nur spekuliert werden, allerdings nimmt man an, dass man sich unter anderem auch an den bereits in Maps visualisierten Verkehrsdaten bedient, die Staus und andere Situationen live anzeigen können. Ob das Feature nun wirklich kommt, steht auch noch in den Sternen, wäre aber durchaus denkbar und vor allem zu begrüßen. Dann kann ich schnell mal eine Google-Suche starten und weiß sofort, ob an Ort und Stelle gerade Hochbetrieb herrscht.

(via Androidpolice)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Benjamin hat bereits 385 Artikel geschrieben.