Steigt Apple endlich in den Spielekonsolen-Markt ein?

12. Juni 2013 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Über die neuen Funktionen von iOS 7 haben wir bereits berichtet, Caschy hat Euch sogar einen Video-Einblick in das System gegeben. Natürlich bietet das neue System viel mehr Funktionen, als auf der Keynote vorgestellt wurden. Unter anderem auch den Support für Game-Controller.

App_appleTV_610x426
The Verge geht in einem Artikel auf diesen Support ein und sieht eine Kombination aus iPod Touch und Apple TV als günstigen Einstieg in die Spielewelt. Ich bin jedoch der Meinung, dass da viel mehr kommen könnte. Dazu muss man die Geschichte etwas tiefer betrachten.

Es gab zur WWDC kein Upgrade für den Apple TV, die kleine Box, die mit iOS Betriebssystem läuft. Mit 119 Euro liegt der Preis ungefähr bei dem der aufstrebenden Android-Konsolen OUYA und GameStick. Durch die Unterstützung von Controllern in iOS 7, wäre Apple in der Lage, sollte denn iOS 7 samt App Store auf den Apple TV kommen, eine fertige Spielekonsole anzubieten. Vermutlich stehen bereits genug Apple TV 3 Geräte in den Haushalten dieser Welt herum, um sofort eine weite Verbreitung zu haben. Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass man unebdingt einen neuen Apple TV für die Nutzung dieser Funktion braucht. Und selbst wenn, er ist so günstig, dass er sich ideal für einen Spontan-Kauf eignet.

Öffnet Apple nun den Apple TV in Richtung App Store, wären sofort hunderttausende Games verfügbar, die direkt auf dem Fernseher gespielt werden können. Das ist keine Konkurrenz für Xbox One oder Playstation 4, diese sprechen ganz andere Spielertypen an. Der Casual-Gamer hätte aber eine günstige Möglichkeit, die Games, die jetzt noch mobile sind, auch stationär zu zocken. Das ist dank AirPlay-Mirroring auch heute schon möglich, aber ein richtiger Controller ist halt doch etwas anderes als ein Touchscreen, auch wenn die Games mittlerweile sehr gut auf Touch-Steuerung ausgelegt sind.

Entwickler müssen sich dank SDK-Integration keine Gedanken über das Button-Mapping machen, Anwender packen aus und legen los. Typisch Apple-Style: it just works! Nutzt man bereits iPad oder iPhone oder iPod Touch und hat Spiele dafür, wären diese ohne erneute Zahlung über den iTunes Account abrufbar. Apple hat den mobilen Spiele-Markt fest im Griff. Nintendo, Sony und selbst Google mit dem Play Store sehen dagegen ziemlich alt aus. Hinzu kommt das Game Center mit Multiplayer-Unterstützung. 240 Millionen Accounts sind bereits aktiv, im Vergleich dazu hat Xbox Live im Februar 2013 46 Millionen Accounts gehabt. Googles Play Service mit Multiplayer ging erst zur diesjährigen I/O an den Start und wird noch sehr spärlich genutzt.

Aber zurück zu den Controllern. Apple sieht eine Standardisierung vor, so wie bei jedem Zubehör-Produkt. Es ist gut möglich, dass von Apple selbst ein Controller angeboten werden würde. Vielleicht sogar im Bundle mit einem neuen Apple TV? Man stelle sich vor, Apple würde Apple TV + Controller im Paket verkaufen. Zu einem Preis, der unter dem für den günstigsten iPod Touch liegt. Absatzprobleme? Es würden wohl eher Fertigungsprobleme werden. Man muss kein Prophet sein, um zu erkennen, dass so etwas reißenden Absatz finden würde. Es wäre ja keine reine Spielekonsole, sondern ein Multimedia-Gerät, das nicht nutzlos in der Ecke steht, wenn nicht gespielt wird. Entertainment pur, auf allen Ebenen.

Apple hat die Zügel in der Hand. Und Tim Cook versprach neue Produkte im Herbst. Vielleicht wird es ja doch keine iWatch, sondern ein Game Controller, der ein neues Zeitalter einläutet. Ich weiß, dass viele von Euch mit Games nichts am Hut haben und diese am liebsten gar nicht sehen würden. Aber nehmt einmal die Scheuklappen ab und betrachtet den Markt. Es ist sowas von Zeit, dass hier frischer Wind in die Wohnzimmer kommt.

Vielleicht ist das alles auch nur Wunschdenken und Apple macht es ganz anders. Würde es aber so kommen, es wäre die erste Konsole seit der Ur-Playstation, die ich persönlich nutzen würde. Wie sieht es bei Euch aus? Ein Apple TV mit entsprechendem Controller, wäre das für Euch ein Anreiz mehr zu spielen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9376 Artikel geschrieben.