Steam für Linux: Valve konkretisiert Pläne

17. Juli 2012 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Die geneigten Spieler dürfen aufatmen – sofern sie mit Ubuntu Linux unterwegs sind. In einem Blogpost hat Valve bekannt gegeben, dass man bereits seit 2011 am nativen Steam-Client für Linux werkelt. Bislang mussten Spieler immer zu Wine und Co greifen, wenn sie Steam unter Linux nutzen wollten. Die Zeiten könnten vorbei sein, im Blog gab man bekannt, dass man zuerst für Ubuntu entwickelt, da dieses Derivat die häufigste Verbreitung genießt, andere Versionen schließt man allerdings nicht kategorisch aus.

2011 war dann der Moment gekommen, an dem man sich entschloss, dieses zu realisieren, zu diesen Zeitpunkt untersuchte man die Möglichkeit, Steam und das Spiel Left 4 Dead 2 der Linux-Gemeinde zugänglich zu machen. In Zukunft sollen aber weitere Titel aus dem Valve-Universum portiert werden und dem Linux-Zocker feilgeboten werden. Sicher, man wird unter Linux in absehbarer Zeit nicht die Auswahl haben, wie sie unter Windows zur Verfügung steht, ein Anfang ist es aber. (via, via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25476 Artikel geschrieben.